News

Der heutige Gegner: TuS Lingen

Heute ist der TuS Lingen zu Gast an der Ammerke (Anpfiff 15 Uhr). Wir haben den Gegner für Euch unter die Lupe genommen.

Michael Rensing, Pele Wollitz, Jürgen Röber – klangvolle Namen zieren die Vereinshistorie des 1910 gegründeten Vereins. 1992 wurden die Gelb-Roten Niedersachsenmeister und stiegen nach erfolgreich bestrittener Aufstiegsrunde in die damals dritthöchste deutsche Spielklasse, die Oberliga Nord, auf. Später gehörten die Emsländer zum Establishment der Oberliga Niedersachsen, die sie im Jahr 2009 nach 15 Jahren ununterbrochener Klassenzugehörigkeit durch den Abstieg in die Bezirksoberliga Weser-Ems verlassen mussten. 2010 rutschte Lingen sogar in die Bezirksliga ab. 2014 gelang der Aufstieg in die Landesliga, dem in der folgenden Saison der Durchmarsch in die Oberliga Niedersachsen folgte.

sd10

Nach überstandener Verletzung wieder mit dabei: Sascha Derr.

Mit sieben Siegen, sechs Remis und sechs Niederlagen liest sich die Bilanz des Aufsteigers nach 18 absolvierten Spielen ausgeglichen. Mit Abstand torgefährlichster Spieler ist Colin Heins. Der Spieler mit der Nummer 23 erzielte bisher elf Saisontore. Das Hinrunden-Spiel konnten unsere Germanen durch ein Tor von Sebastian Baar für sich entscheiden.