News

Germanen bezwingen starke Heeslinger

Im zweiten Spiel des Jahres mussten unsere Germanen beim Heeslinger SC antreten. Nachdem man sich im vergangenen Spiel gegen den VfL Osnabrück in einer starken zweiten Hälfte ein 1:1-Unentschieden erkämpfte, hoffte Trainer Zimmermann den Schwung in die heutige Partie mitnehmen zu können.

Im Vergleich zum Osnabrück-Spiel änderte Zimmermann die Startelf auf zwei Positionen: Sebastian Bönig rückte für Hendrik Weydandt und Marek Waldschmidt für Alexander Hessel in die erste Elf.

Die Heeslinger überließen von Anfang den Gästen die Initiative und beschränkte das Offensivspiel auf Konter und lange Bälle. Unsere Viererkette hatte allerdings wenig Probleme mit den Angriffsversuchen der Heimmannschaft. Auf der Gegenseite konnten unsere Germanen aber auch keine zwingenden Chancen kreieren oder den Gegner zu Fehlern zwingen. Somit ging es torlos in die Halbzeitpause.

Wie im Hinspiel durften unsere Germanen auch im Rückspiel gegen den Heeslinger SC jubeln.

Wie im Hinspiel durften unsere Germanen auch im Rückspiel gegen den Heeslinger SC jubeln.

Nach Wiederanpfiff zeigte sich ein ähnliches Bild. Die Heeslinger attackierten etwas höher, konnten unsere Viererkette aber nicht zu Fehlern zwingen. Im Gegenzug boten sich unseren Germanen etwas mehr Räume in der Offensive, welche man in der 84. Minute spielentscheidend nutzen konnte. Ein langer Ball von Mirko Dismer hinter die Kette der Heeslinger konnte Sebastian Bönig ersprinten und im Anschluss daran nur noch mit einem Foul vom Heeslinger Schlussmann gestoppt werden. Rote Karte für Jannis Trapp und Elfmeter für unsere Germanen waren die Folge. Der Gefoulte trat selbst an und versenkte die Kugel im linken unteren Eck. Bis zum Schluss verteidigten unsere Germanen kompakt und kompromisslos und gingen somit als verdienter Sieger vom Platz.

Am nächsten Wochenende ist der TuS Lingen zu Gast an der Ammerke (Anpfiff 13.03. 15Uhr). Dann sollen auch daheim die ersten drei Punkte des Jahres 2016 eingefahren werden.

Aufstellung: 1 Straten Wolf | 21 Schikora | 3 Gaida | 18 Waldschmidt | 17 Dismer | 6 Oltrogge | 20 Siegert | 19 Baar (46. Minute 8 Stieler) | 16 Engelking | 23 Bönig (89. Minute 7 Baranek) | 15 Beismann (77. Minute 9 Busse)

Tore: 84. Minute 23 Bönig (FE)

Hier noch die Torshow des 21.Spieltages. Das Foul an und der Elfmeter von Sebastian Bönig gibt es ab 0:54 Sekunden. 😉