News

In der Domstadt beim VfV nachlegen

Drittes Pflichtspiel der Saison, dritte Auswärtsreise für unsere Germanen. Am Sonntag, 11.08.2019 geht es zum VfV Borussia 06 Hildesheim. „Die Jungs sind heiß – egal, ob zu Hause oder auswärts gespielt wird“, sagt Co-Trainer Antonios Agaoglou.

Die Stimmung sei nach dem 2:0-Auftakterfolg beim Heeslinger SC gut am Deister – „aber das war sie auch vorher, trotz Abstieg und Pokal-Aus in der Qualifikation“, betont der Assistanzcoach, der nun zusammen mit dem früheren Spieler Sascha Derr Egestorfs Chefcoach Paul Nieber an der Seitenlinie unterstützt. Agaoglou sieht die Germanen in Hildesheim dennoch als Außenseiter, obwohl seine Mannschaft in der Vorsaison noch in der Regionalliga am Ball war.

Grund dafür ist nicht chronisches Understatement, sondern die Verletztenliste der Germanen. Zu den länger ausfallenden Robin Gaida, Frederic Schoppe, Joshua Siegert, Jonas Lübke und Wlad Masljakow, er wechselte zur neuen Saison vom VfV an die Ammerke, hat sich nun auch Jacques Hieronymus gesellt. Der Neuzugang hat sich in den wenigen Minuten Einsatzzeit in der Schlussphase in Heeslingen wieder verletzt, es besteht Verdacht auf Meniskusschaden.

Überdies ist bei Sturmtalent Nico Berg mittlerweile ein Mittelfußbruch diagnostiziert worden, das bedeutet sechs bis acht Wochen Pause für den 18-Jährigen. Da erscheint die Sperre nach Gelb-Rot für Justin Wiechens am in Heeslingen wie eine gute Nachricht, er muss schließlich nur ein Spiel aussetzen. „Wir haben aber genug Vertrauen in den Kader und wollen auch so auftreten, dass wir in Hildesheim gewinnen wollen“, sagt Agaoglou. Das Aufgebot vom 1. FC Germania sei stark genug, um die Ausfälle zu kompensieren. „Wir müssen uns einfach auf unsere Stärken konzentrieren“, sagt der Co-Trainer vor dem Prestigeduell.

In der Ober- und Regionalliga trafen beide Mannschaften bislang zehn Mal aufeinander. Die Bilanz ist ausgeglichen, 8 x gab es einen Sieger und nur zwei Spiele endeten mit einem Remis. Beim Torverhältnis hat Germania mit 18:13 Toren die Nase vorn. Die letzte Partie gegen die Domstädter ging für unsere Germanen beim VfV am 28.04.2018 (32. Spieltag in der Regionalliga 2017/18) mit 1:3 verloren. Die damalige Aufstellung: Markus Straten-Wolf – Robin Gaida, Marek Waldschmidt, Mirko Dismer, Marco Schikora – Marvin Stieler (62. Dominik Behnsen), Björn Lindemann – Joshua Siegert, Kevin Schumacher (62. Sebastian Baar), Torben Engelking (75. Christoph Beismann) – Hendrik Weydandt.

Alle Spiele des 2. Spieltages in der Oberliga Niedersachsen findet ihr hier.

Am Sonntag, 11.08.2019 müssen unsere Germanen erneut reisen. Am 2. Spieltag geht es in der OLN zum VfV Borussia 06 Hildesheim. Das Spiel wird um 15:00 Uhr im Friedrich-Ebert-Stadion, An der Pottkuhle 1 in 31139 Hildesheim angepfiffen. Seid wieder dabei und unterstützt unser Team.

Vorschau:

1FCGEL vs. MTV Gifhorn am Samstag, 17.08.2019 um 16:00 Uhr im Stadion An der Ammerke in Egestorf.