News

Pokalfinale: Niedersachsen schaut nach Egestorf

Nachdem der 1.FC Germania den VfL Bückeburg (2:0), TSV Havelse (3:1), SV Meppen (4:1) und zuletzt den Drittligisten und Titelverteidiger VfL Osnabrück aus dem Pokal warf, steht das Barsinghäuser Team völlig verdient im Landespokalfinale. Als Gegner wartet der Regionalligist SV Drochtersen/Assel. Man kennt sich aus gemeinsamen Tagen in der Oberliga Niedersachsen. Der SV D/A stieg letztes Jahr in die Regionalliga Nord auf und belegt dort zu Saisonende einen fulminanten 4. Platz. Die wichtigsten Informationen zum Spiel gibt es hier.

Gegner: SV Drochtersen/Assel, Regionalliga Nord, Tabellenplatz 4, Spiele gegeneinander: 6 | 2 Siege, 1 Unentschieden, 3 Niederlagen, bester Torschütze: Alexander Neumann (11 Treffer)

comp_germ. Egestorf - vs Drochtersen-9083

Saison 2013/14: Marco Schikora im Kampf um den Ball mit dem ehemaligen SVDA-Spieler Alexander Martens.

Pressekonferenz: Wie gewohnt wird es im Vorfeld des Heimspiels an der Ammerke eine Pressekonferenz geben. Trainer Jan Zimmermann steht den Pressevertretern morgen in der Sparkasse Barsinghausen (Filliale Geibelstr. 2, OT Egestorf) für Fragen zur Verfügung. Beginn der PK ist um 17:30 Uhr.

Pokalsieger: Die Chance auf einen Titel – was wünscht man sich als Sportler mehr!? Der 1.FC Germania hat am Samstag die Möglichkeit sich in die Gewinnerliste des Niedersachsenpokals einzutragen. Vorherige Gewinner sind unter anderem der VfL Wolfsburg, Eintracht Braunschweig, Hannover 96 und der VfL Osnabrück.

Karten: Leider sind alle Karten bereits vergriffen. 1200 Plätze stehen im Stadion an der Ammerke zur Verfügung. 250 Karten gingen an die Gäste von der Elbe. Der Großteil der Karten wurde zu den letzten Heimspielen gegen Uphusen und Wolfsburg verkauft. Ein Trostpflaster für alle, die keine Tickets ergattern konnten: Das Spiel wird am Samstag in der ARD übertragen. In einer Konferenzschaltung mit 4 weiteren Landespokalfinals sendet das Erste Deutsche Fernsehen Bild und Ton live von der Ammerke.

Parkplatzsituation: Es wird unbedingt empfohlen mit öffentlichen Verkehrsmitteln, dem Rad oder zu Fuß anzureisen. In Stadionnähe werden keine Parkplätze zur Verfügung stehen, da die Übertragungswagen der ARD einen Großteil des Parkplatzes einnehmen. Wer doch mit dem Auto kommt, sollte frühzeitig anreisen, um pünktlich zum Anpfiff vor Ort zu sein.

Vorverkauf Altona 93: In Etwa 200 Karten werden am Rande des Pokalspiels für das Relegationsheimspiel gegen den Hamburger Traditionsverein Altona 93 verkauft. Erhältlich sind diese am Kassenhäuschen am Haupteingang.