News

Der nächste Gegner: FC Eintracht Northeim

Am Sonntag, den 03.04. stellt sich der nächste Verein an der Ammerke vor. Der FC Eintracht Northeim ist zu Gast, Anpfiff ist um 15 Uhr. Zudem gehen die ersten 200 Karten für das Krombacher-Niedersachsenpokal-Halbfinale in den freien Verkauf (mehr dazu hier).

Entweder hopp oder top: Nach diesem Motto verfuhr Northeim in den bisherigen Spielen. Ein einziges Unentschieden (4:4 in Wunstorf) steht nach 21 Spielen in der Saisonstatistik. Alle anderen Partien wurden entweder gewonnen (11 Mal) oder verloren (9 Mal). Das Hinspiel, das der 1. FC Germania mit 3:0 gewann, wurde überschattet von der schweren Verletzung von Yannick Oelmann (Kreuzbandriss). Inzwischen schnürt sich der 24 Jahre junge Innenverteidiger aber schon wieder seine Fußballschuhe und arbeitet fleißig an seinem Comeback.

Mit 24 Punkten aus elf Begegnungen weist Northeim aktuell die zweitbeste Heimbilanz auf. Mit einem Sieg am 3. April würden die Germanen die Eintracht in dieser Tabelle aber überholen. Mit Linus Baar, Thore Dengler (beide VfL Wolfsburg) oder Marc Yannick Grunert (Hannover 96) stehen bei den Südniedersachsen Spieler im Team, die in ihrer Jugend im Leistungszentrum eines Bundesligisten ausgebildet wurden und die als Seniorenspieler in ihren Heimatkreis zurückgekehrt sind. Bester Torschütze der Northeimer ist Nils Hillemann, der in der laufenden Saison bisher 15 Mal das Tor traf.