News

Der nächste Gegner: Altona 93

Am Sonntag, 24.09.2017 empfängt Germania mit Altona 93 (kurz: AFC) einen der ältesten deutschen Fußballvereine. An die bislang einzige Partie gegen den AFC denkt man in Egestorf noch gerne zurück. Der 2:1-Sieg am 07.06.2016 in der Relegation vor 1200 Zuschauern im Stadion an der Ammerke bedeutete den Aufstieg in die Regionalliga. Als ‚Der Wahnsinn an der Ammerke‘ beschrieb seinerzeit die Presse den Verlauf der Begegnung.  

1894 gehörte Altona 93 zu den Gründern des Hamburg-Altonaer Fußball-Bundes und am 28.01.1900 in Leipzig zu den 86 Vereinen, die den Deutschen Fußball-Bund gründeten. In der Saison 2008/09 spielte Altona 93 in der Regionalliga. Für die Spielzeit 2009/10 wurde dem Verein wegen Unregelmäßigkeiten beim Finanzamt keine Lizenz für die Regionalliga erteilt, allerdings waren die Altonaer auch sportlich abgestiegen. Der direkte Wiederaufstieg wurde verpasst.

Erst in der Saison 2012/13 erreichte Altona wieder den zweiten Rang in der Oberliga Hamburg, hatte sich aber nicht um eine Lizenz für die Regionalliga Nord beworben. Im Juni 2016 scheiterte der Verein in der Relegation für die Regionalliga Nord. Für die Aufstiegsrunde hatten sich die Altonaer mit Platz 6 sportlich nicht qualifiziert. Da aber alle anderen Vereine der Oberliga Hamburg auf einen Aufstieg verzichteten, rückte Altona 93 nach.

In der Saison 2017/18 spielt die Mannschaft nach zehn Jahren wieder in der Regionalliga Nord. Als Dritter der Oberliga nahm Altona 93 an der Aufstiegsrunde teil und setzte sich schlussendlich durch. Gemeinsam mit Eutin 08 gelang die Rückkehr in die RLN. Der AFC trägt seine Heimspiele in der Adolf-Jäger-Kampfbahn mit einem Fassungsvermögen von 8000 Plätzen, davon 1400 Sitzplätze, aus.

Mit über 40 Jugendteams und weit über 500 Spielern und Spielerinnen hat der AFC eine der größten Jugendabteilungen in Hamburg. Bekannte ehemalige noch aktive Spieler, die in der Jugend bei Altona 93 gespielt haben: Jonathan Tha von 2000-2009 (jetzt Bayer Leverkusen und Nationalspieler);  Eric Maxim Choupo-Moting von 2000-2003 (jetzt Stoke City und Nationalspieler von Kamerun).

In der aktuellen Saison hat Altona 93 die 4. Runde im ODDSET-Pokal erreicht. Am 03.10.2017 geht es gegen Dersimspor, einem Team aus der Hansa-Liga. In der Liga startete Altona mit einer Heimniederlage gegen den TSV Havelse (1:2). Bislang konnte der AFC nur zwei Partien gewinnen und das jeweils in der Fremde. Die letzten vier Spiele gingen verloren.

Die letzten Minuten im ‚Der Wahnsinn an der Ammerke‘: ….Besser machte es Buchholz der Augenblicke vor dem Abpfiff zum 1:1 für Altona abstaubte (89.). Bekanntermaßen war das aber noch nicht das Ende, denn nach einem Handspiel von Buchholz war Beismann vom Punkt einfach nervenstark (90. plus 3). Der Rest war riesengroße Freude bei der Germania und endlose Trauer bei Altona, das noch vom zweiten Aufstiegsplatz verdrängt wurde, weil dem SV Eichede ein zweiter Treffer (ebenfalls ein Elfmeter) gelungen war.

1fcgel: Markus Straten-Wolf, Robin Gaida, Marek Waldschmidt, Sebastian Ratzsch, Marco Schikora, Joshua Siegert, (84. Jan Baßler), Marvin Stieler, Sebastian Bönig (87. Andreas Baranek, Sebastian Baar (63. Jonathan Kelle), Torben Engelking, Christoph Beismann.

Tore: 1:0, 2:1 Beismann (29./93. plus 3); 1:1 Buchholz (89).

Zuschauer: 1200 im Stadion an der Ammerke

Gelb-Rot: Torben Engelking (84.)

Personell hat Trainer Jan Zimmermann die Qual der Wahl. Lediglich Sascha Derr fehlt, hinter dem Einsatz von Joshua Siegert steht noch ein Fragezeichen. „Wir haben eine gute Form und viel Qualität im Kader. Am Sonntag werden elf Jungs auf dem Platz stehen, die am besten zum Gegner passen“, sagt der Trainer.

Germania unterstützt die Initiative ‚Welcome-Wennigsen‚ und spendet Freikarten für die nächsten Heimspiele in der Regionalliga-Nord. ‚Welcome-Wennigsen‘ wurde 2015 ins Leben gerufen, um in Wennigsen lebende Flüchtlinge zu unterstützen. Welcome soll Anlaufpunkt für interessierte Helfer und Informationsdrehscheibe für alle sein, die eine Willkommenskultur in Wennigsen unterstützen.

Alle Spiele des 9. Spieltages findet ihr hier.

Am Sonntag, 24.09.2017 gibt Altona 93 zum zweiten Mal seine Visitenkarte am Deister ab. Das Spiel wird um 15:00 Uhr im Stadion an der Ammerke, Ammerke 1 in Egestorf angepfiffen. Seid dabei und unterstützt wieder lautstark unser Team.

Direkt im Anschluss an die Partie findet im Vereinsheim wieder der traditionelle Rewe-Presse-Talk statt. Seid dabei, wenn die Trainer beider Mannschaften ihre Analysen zum Spiel abgeben.

Zum übernächsten Auswärtsspiel am 15.10.2017 bei Eintracht Norderstedt wird wieder ein Fan-Bus eingesetzt. Anmeldungen nimmt Barbara Extra per Tel. 0172/1886701 oder per Mail: barbaraextra@web.de entgegen. Sichert euch möglichst umgehend einen Platz, um unser Team im Norden Hamburgs zu unterstützen.