News

Der nächste Gegner: SpVgg Drochtersen/Assel

Nach dem 1:0 Heimsieg gegen den Vorjahresmeister Weiche Flensburg wird die zweite englische Woche bei der SpVgg Drochtersen/Assel abgeschlossen. Das Spiel wird am Sonntag, 12.08.2018 im Kehdinger Stadion ausgetragen.

Die SpVgg Drochtersen/Assel trägt ihre Heimspiele im Kehdinger Stadion in Drochtersen aus. Das Stadion bietet Platz für insgesamt 3.000 Besucher. Davon gibt es 500 überdachte Sitzplätze und eine Überdachung bei den Stehplätzen, sowie einen abgetrennten Bereich für Gästefans.

2015 gelang drei Spieltage vor Saisonende der Oberliga Niedersachsen als Meister der Aufstieg in die Regionalliga-Nord. Mit dem Einzug in das Finale des Niedersachsenpokals 2015/16 qualifizierte sich der Verein erstmals für den DFB-Pokal. Am 28.05.2016 gewann die Mannschaft mit 2:0 gegen unsere Germanen den Pokal.

Und auch in der vergangenen Saison haben die Kehdinger das Finale erreicht und den SSV Jeddeloh II mit 5:1 bezwungen. Eine Woche nach der Partie gegen unsere Germanen erwartet DA in der ersten Runde des DFB-Pokals den deutschen Meister aus München. Ein Traumlos für den Verein.

Das Spielerkarussell hat sich bei unserem Gegner mächtig gedreht. Acht Zugänge stehen zehn Abgänge gegenüber. Auch beim Chefrainer gab es einen Wechsel. Enrico Maaßen zog es zum SV Rödinghausen (Regionalliga-West), er war vier Jahre bei DA tätig und hatte die Mannschaft in die Regionalliga-Nord gebracht.

Sein Nachfolger ist Lars Uder der in Trier und in Luxemburg erfolgreich Nachwuchsmannschaften trainiert hatte und seit seinem Umzug nach Otterndorf als Lehrer an einer Realschule arbeitet. Er hat einen Vertrag bis zum 30.06.2019 unterschrieben.

Die Drochterser starteten mit einem Unentschieden in die neue Saison. Die Partie beim Aufsteiger Lupo Martini endete 1:1. Es folgte ein 2:1 Heimsieg gegen den FC St. Pauli II, eine Niederlage bei Hannover 96 II (0:2) und ein 2:1 Sieg beim BSV Rehden.

Somit sind in dieser Partie die Sieger vom Mittwoch (08.08.2018) unter sich. Während unsere Germanen das Heimspiel gegen Weiche Flensburg mit 1:0 für sich entschied, gewann der Gastgeber die Partie in Rehden.

Mit jeweils sieben Punkten aus vier Duellen belegen die Spielvereinigung (3. Platz) und Germania (2.) nun Spitzenplätze. Womöglich wird ihr direktes Aufeinandertreffen nun darüber entscheiden, wer sich erst einmal ganz oben halten kann.

Trainer Jan Zimmermann nach dem Spiel gegen Weiche: „Bis zum Spiel gegen Drochtersen/Assel ist Regeneration wichtig, denn es handelt sich um unser fünftes Spiel in zwei Wochen.“

Die bisherigen Spiele in der Regionalliga (aus Sicht des 1. FC Germania): 0:1 (H), 1:1 (A), 1:4 (H), 1:0 (A). Zum Spielbericht der letzten Begegnung gegen die SpVgg (13.05.2018). Alle Spiele des 4. Spieltages findet ihr hier.

Am Sonntag, 12.08.2018 geht die Reise für unserer Germanen an die Elbe. Das Spiel bei D/A wird um 15:00 Uhr im Kehdinger Stadion angepfiffen. Seid wieder dabei und unterstützt lautstark unsere Germanen.