News

Der nächste Gegner: FC Eintracht Norderstedt

Am letzten Spieltag der Hinserie in der Regionalliga-Nord geht es am Sonntag, 04.11.2018 im zweiten von drei Auswärtsspielen in Folge zum FC Eintracht Norderstedt. Nach der Negativserie unserer Germanen soll es endlich bei der Eintracht mit den ersten Punkten in der Fremde klappen.

Eintracht Norderstedt ist ein reiner Fußballverein, andere Sportarten werden im Verein zugunsten des Breitensportvereins 1. SC Norderstedt nicht angeboten. Der Verein trägt seine Heimspiele im Edmund-Plambeck-Stadion aus

Trotz der Zugehörigkeit der Stadt Norderstedt an Schleswig-Holstein gehört Eintracht Norderstedt dem Hamburger Fußball-Verband (HFV) an und ist nach dem Hamburger SV sowie dem FC St. Pauli der stärkste Verein im HFV. Die Eintracht spielt seit 2013 in der vierten Liga und hat sich mittlerweile dort fest etabliert.

Aus den letzten vier Begegnungen holte die Mannschaft von Trainer Dirk Heyne immerhin 9 Punkte. Die Spiele gegen Jeddeloh (1:0), bei Lupo Martini (2:0) und bei der Reserve der Roten (2:1) konnten die Norderstedter für sich entscheiden. Lediglich das Heimspiel am 21.10.2018 gegen den FC St. Pauli wurde klar mit 1:4 verloren.

Nach dem 16. Spieltag rangiert unser Gastgeber auf Platz 9 der Tabelle. 22 Punkte aus sechs Siegen, vier Unentschieden und sechs Niederlagen, bei einem Torverhältnis von 24:30, konnten bislang eingefahren werden. Bester Torschütze der Eintracht ist Felix Drinkuth mit 9 Treffern, damit liegt er auf Platz 3 der Torschützenliste.

Im ODDSET-Pokal steht der FC im Achtelfinale und muss nach dem letzten Ligaspiel am 15.12.2018 bei Buchholz antreten. Buchholz spielt in der Oberliga Hamburg und belegt dort derzeit den 13. Tabellenplatz.

Seine Startelf muss Germanen-Trainer Paul Nieber umbauen, da Marvin Stieler in Oldenburg seine fünfte gelbe Karte gesehen hat und somit für ein Spiel gesperrt ist. Auch Marek Waldschmidt wird wegen einer roten Karte, die er im Spiel bei Holstein Kiel II gesehen hatte, weiter fehlen.

Fraglich ist, ob es bei den Rekonvaleszenten Sebastian Baar, Jannik Oltrogge, Stephane Ngongang und Ole Schöttelndreier nach ihrer Rückkehr in den Trainingsbetrieb bereits für ein Comeback reicht.

„Wir treffen dort auf eine Mannschaft, die einen Tick spielstärker ist als der VfB Oldenburg“, sagt Nieber. Für die Ausgangslage seines Teams sei dies jedoch gar nicht schlecht, und fügte hinzu. „Die Norderstedter machen gerne selber das Spiel. Wenn wir sie im Kollektiv gut anlaufen und schnell umschalten, werden wir zu Möglichkeiten kommen.“

Trotz der insgesamt schwierigen Situation fühlt sich Nieber in seiner neuen Rolle auf Anhieb wohl. „Alles in Ordnung“, sagt er. „Abgesehen natürlich von der unglücklichen Niederlage in Oldenburg.“

Seine neue Mission ist nun, aus den vielen hungrigen Talenten und den erfahrenen Akteuren wieder ein Erfolgsteam zu machen. Dafür muss möglichst bald der Auswärtsfluch beendet werden, und zwar am besten gleich an diesem Spieltag bei Eintracht Norderstedt.

Die bisherige Bilanz gegen den FC Eintracht Norderstedt aus sich von Germania: 0:0 (H), 1:1 (A), 0:0 (A), 1:2 (H).

Alle Spiele des 17. Spieltages und die Tabelle findet ihr hier.

Am Sonntag, 04.11.2018 geht es im letzten Spiel der Hinrunde zum FC Eintracht Norderstedt. Das Spiel wird um 14:00 Uhr im Edmund-Plambeck-Stadion, Ochsenzoller Str. 58 in 22848 Norderstedt angepfiffen. Seid wieder dabei und unterstützt lautstark unsere Germanen.

Am Sonntag, 11.11.2018 müssen unsere Germanen bei der U21 des Hamburger SV antreten. Für das erste Rückrundenspiel wird wieder ein Fan-Bus eingesetzt. Der Bus fährt um ca. 09:45 Uhr ab, wie immer von der Fritz-Ahrberg-Halle in Egestorf. Weitere Infos folgen kurzfristig. Wer das Team von Trainer Paul Nieber ins Wolfgang-Meyer-Stadion begleiten und unterstützen möchte, kann sich bei Barbara Extra anmelden: Tel. 0172/1886701 oder per Mail: barbaraextra@web.de.