News

Der nächste Gegner: Lüneburger SK Hansa

Am Sonntag 05.08.2018 gibt der Lüneburger SK Hansa seine Visitenkarte in Egestorf ab. Die letzten drei Spiele konnten unsere Germanen für sich entscheiden.

Zwar verließen den LSK am Ende der Saison elf Spieler, doch sieben von ihnen nahmen in der vergangenen Saison kaum eine bis gar keine Rolle ein. Dass der Stamm bis auf die Abwehrspieler Leon Deichmann (St. Pauli II), Linus Büchler (TuS Dassendorf ), Eden Davidson (FC Teutonia 05) sowie Mittelfeld-Ass Tomek Pauer (Studium in den USA) fast komplett gehalten werden konnte, ist nicht zuletzt ein Verdienst von Trainer Rainer Zobel.

Erfolgreiche Überzeugungsarbeit, noch eine Saison beim LSK zu bleiben, leistete Zobel zum Beispiel bei Enes Biyiklioglu. Gegenüber dem kicker-sportmagazin sagte er: „Enes ist ein toller Fußballer, der das Zeug hat, viel höher zu spielen. Aber er hat gerade mal eine gute Halbserie gespielt. Lass ihn dieses Niveau jetzt halten, dann kann er im Winter auf einen Wechsel hinarbeiten.“

Von den fünf Neuzugängen ist Rhami Jasin Ghandour so etwas wie der Königstransfer. Der 22-jährige Ägypter wurde in Berlin groß, spielte in der Jugend bei Hertha, Hoffenheim und dem VfL Wolfsburg. Als Jugendnationalspieler verletzte er sich am Kreuzband und musste aufgrund verschiedener anderer Verletzungen lange pausieren.

In Lüneburg nimmt Ghandour einen neuen Anlauf und soll im Mittelfeld Tomek Pauer ersetzen. Neu sind zudem Mohamed-Ali El-Ahmar, der zuletzt in Dänemark und bei Viktoria Berlin spielte, Eliezer Correira Ca von Altona 93 sowie die beiden lokalen Nachwuchskicker Bastian Stech (Eintracht Celle) und Alexander Gerlach (MTV Treubund Lüneburg U19).

In der neuen Saison steht erst ein Punkt auf der Habenseite der Lüneburger. Beim FC St. Pauli II verspielte man zweimal eine Führung (2:2) und das Heimspiel gegen Hannover 96 II ging mit 1:2 verloren. Auch hier wurde eine Führung verspielt.

Die bisherigen Spiele in der Regionalliga (aus Sicht von Germania): 0:1 (H), 2:1 (A), 1:0 (A), 3:0 (H). Zum Spielbericht der letzten Begegnung gegen den LSK (14.03.2018). Alle Spiele des 3. Spieltages findet ihr hier.

Unsere Germanen müssen die Derbyniederlage beim TSV Havelse schnell abhaken und sich voll auf den LSK konzentrieren. „Da müssen wir wieder cleverer Fußball spielen“, sagte Trainer Jan Zimmermann in der Pressekonferenz am 02.08.2018 in den Räumen der SSK Barsinghausen.

Der Einsatz von Torben Engelking ist fraglich. Er musste in Havelse zur Halbzeit mit Knieproblemen ausgewechselt werden. Mit Jannik Oltrogge und Lennart Novotny kehren zwei Alternativen zurück. „Das wird wieder ein physisch hartes Spiel“, so der Germanen-Coach.

Zum zweiten Heimspiel empfangen unsere Germanen am Sonntag, 05.08.2018 den Lüneburger SK Hansa. Das Spiel wird um 15:00 Uhr im Stadion an der Ammerke, Ammerke 1 in Egestorf angepfiffen. Seid wieder dabei und unterstützt lautstark unsere Germanen.

Im Anschluss an die Begegnung findet wieder der traditionelle Rewe-Presse-Talk statt. Die Trainer Rainer Zobel (Lüneburg) und Jan Zimmermann (Germania) geben direkt nach der Partie ihre Analysen zum Spiel ab.

Am Sonntag, 12.08.2018 geht es im Fan-Bus zum Spiel bei der SpVgg Drochtersen/Assel. Es sind noch einige Plätze frei. Wer das Team von Trainer Jan Zimmermann begleiten und unterstützen möchte, kann sich noch bei Barbara Extra anmelden. Telefonisch unter 0172/1886701 oder per Mail: barbaraextra@web.de.