News

Der nächste Gegner: SC Weiche Flensburg 08

Erfahrung und hohe Leistungsdichte zeichnen den Kader unseres nächsten Gegners aus. Allein 18 Spieler haben mehr als 75 Regionalligaspiele bestritten. Die Partie wurde auf Mittwoch, 08.08.2018 vorgezogen, da die Flensburger am 5. Spieltag (18./19.08.2018) im DFB-Pokal gegen den Zweitligisten VfLBochum antreten müssen.

Die Vorbereitung auf die neue Serie verlief für den Meister durchwachsen. „Wir mussten nach der körperlich
und mental überaus anstrengenden Saison erst langsam hineinfinden und die Zeit nutzen, um überhaupt die Erfolge gemeinsam zu verarbeiten“, sagte Trainer Daniel Jurgeleit gegenüber dem Magazin NordSport.

Neben der Regionalliga-Meisterschaft gewann sein Team den Landespokal und das Masters. Mit den fünf Neuzugängen sieht Jurgeleit seinen Kader erneut gut aufgestellt. Vom Schleswig-Holstein-Rivalen VfB Lübeck kamen Gökay Isitan und Gary Noel, bei dem sein Trainer vor allem die Abschlussqualität schätzt. „Gary kann auch mal aus einer halben Chance ein Tor machen“, sagt Jurgeleit.

Dritter Neuzugang für die Offensive ist Marvin Ibekwe vom Absteiger VfV Borussia 06 Hildesheim, der in der Vorbereitung vor allem durch seine Schnelligkeit Pluspunkte sammelte und nun dafür in Frage kommt, dem in der Vorsaison meist gesetzten Nico Empen seinen Stammplatz streitig zu machen.

Für den Abwehrbereich wurden Joel Keller (FC St. Pauli) und Kevin Njie (BSV SW Rehden) geholt. Durch sie besitzt Jurgeleit in seinem bevorzugten 3-5-2-System nun mehr Alternativen. Keller kann sowohl auf der Außenbahn als auch auf der Position des linken Innenverteidigers spielen. Njie bietet sich rechts für beide Positionen an.

Unter den Abgängen fällt vor allem der Verlust von Torjäger René Guder, der sich dem Drittligisten Wehen-Wiesbaden anschloss, ins Gewicht. Zu den großen Stärken der Flensburger zählen die hohe Leistungsdichte im Kader und die Erfahrung. Nicht weniger als 18 Spieler haben bereits mehr als 75 Spiele in der Regionalliga absolviert.

Zum Vergleich: Diese Marke übertreffen im Aufgebot des 1. FC Germania nur Stürmer Christoph Beismann (188 Regionalliga-Einsätze) und Torwart Markus Straten-Wolf (115). Es folgen Robin Gaida (64), Torben Engelking (62) und Marvin Stieler (60).

Die Flensburger starteten mit einer Niederlage in die neue Saison. Die Partie beim SSV Jeddeloh II verlor man knapp mit 1:2. Es folgte ein 4:0 Heimsieg gegen den Aufsteiger Lupo Martini Wolfsburg und 1:1 beim FC St. Pauli Hamburg.

Die bisherigen Spiele in der Regionalliga (aus Sicht des 1. FC Germania): 1:2 (A), 3:1 (H), 0:1 (H), 0:2 (A). Zum Spielbericht der letzten Begegnung gegen den SC Weiche (07.04.2018). Alle Spiele des 5. Spieltages findet ihr hier.

Im nächsten Heimspiel empfangen unsere Germanen am Mittwoch, 08.08.2018 den SC Weiche Flensburg 08. Das Spiel wird um 19:00 Uhr im Stadion an der Ammerke, Ammerke 1 in Egestorf angepfiffen. Seid wieder dabei und unterstützt lautstark unsere Germanen.

Im Anschluss an die Begegnung findet wieder der traditionelle Rewe-Presse-Talk statt. Die Trainer Daniel Jurgeleit (Flensburg) und Jan Zimmermann (Germania) geben direkt nach der Partie ihre Analysen zum Spiel ab.