News

Die nächsten Gegner: Havelse und Flensburg

Am Ostersamstag, 31.03.2018 geht es für unsere Germanen zum Regionsderby nach Havelse. Gegen die Kicker aus dem Garbsener Stadtteil gab es bislang immer knackige Duelle mit sehr viel Emotionen. Und am Ostermontag, 02.04.2018 kommt es im Stadion an der Ammerke zu einem echten Spitzenspiel. Dann gastiert der Tabellendritte, der SC Weiche Flensburg 08, in Egestorf.

TSV Havelse: Aktuell belegt der TSV Platz 12 in der Tabelle und konnte in diesem Jahr erst ein Spiel gewinnen. Gegen Lüneburg und Drochtersen sprang eine Punkteteilung heraus. Beim BSV Rehden ging die Partie mit 2:4 verloren und auch im Spiel beim abstiegsgefährdeten Aufsteiger Eutin 08 hatte man mit 3:2 das Nachsehen. Etwas Luft nach unten verschaffte sich der TSV erst in der letzten Begegnung durch einen 2:0 Sieg beim VfB Oldenburg.

Unabhängig von diesem Sieg ist die Ausbeute der Havelser sicher nicht das, was sie sich vor Saisonbeginn erhofft hatten. Mit Trainer Christian Benbennek kehrte ein alter Bekannter auf die Trainerbank zurück, der dort schon von 2013 bis 2015 erfolgreich gearbeitet hatte. Er folgte auf Alexander Kiene.

Erste Aufgabe für den neuen alten Trainer war die Kaderzusammenstellung, denn einige Leistungsträger hatten den TSV verlassen. Allen voran die Lücken, die Deniz Undav (jetzt Eintracht Braunschweig II) und Andrej Startsev (jetzt Energie Cottbus) hinterlassen hatten, sollten geschlossen werden. Rückblickend muss man festhalten, dass dies nicht perfekt funktioniert hat. Zwar wurde als Undav-Nachfolger mit Andrea Rizzo der Top-Torjäger von Absteiger Lupo Martini Wolfsburg verpflichtet, doch insgesamt war der Aderlass größer als erwartet.

Die Tabelle lügt nicht, denn es stimmt nun mal. 31 Treffer hat der TSV Havelse in bislang 21 Spielen erzielt. Das ist zwar nicht schlecht, aber die Defensive scheint nicht immer so sattelfest zu sein. Immerhin 40 Gegentreffer haben die beiden Torhüter des TSV Morten Jensen und Alexander Rehberg schon kassiert. Die Abwehr wackelt und hat immer wieder Lücken. Es ist die drittschlechteste Bilanz in der Regionalliga-Nord.

Die Bilanz gegen die Havelse ist ausgeglichen. In der vergangenen Saison gab es für die Germanen eine 0:2 Niederlage im Wilhelm-Langrehr-Stadion und beim Saisonfinale in der heimischen Arena einen 1:0 Sieg. In der laufenden Saison trennte man sich in einer torreichen Partie 4:4. Den Spielbericht vom Torfestival findet ihr hier.

SC Weiche Flensburg 08: Die Flensburger konnten in 2018 erst drei Spiele bestreiten. Die Reserve des BTSV wurde im heimischen Stadion mit 5:3 bezwungen, dabei gelang es, zweimal einen Rückstand zu egalisieren. Die beiden folgenden Auswärtspartien beim FC Eintracht Norderstedt und dem FC St. Pauli II endeten jeweils 1:1.

Die Schleswig-Holsteiner machen sich noch Hoffnung auf die Teilnahme zur Relegation für den Aufstieg in die dritte Liga. Der Abstand zu den beiden führenden Mannschaften HSV II und Wolfsburg II beträgt zwar schon zehn bzw. fünf Punkte, allerdings hat der SC drei Spiele weniger ausgetragen.

Auch die Bilanz gegen Weiche Flensburg ist ausgeglichen. In der Saison 2016/17 verlor Germania auswärts knapp mit 1:2. Im Stadion an der Ammerke war das Team von Trainer Jan Zimmermann mit 3:1 erfolgreich. In dieser Saison kam es noch zu keinem Aufeinandertreffen. 

Alle Nachholspiele in der Regionalliga um die Osterfeiertage findet ihr hier.

Am Ostersamstag, 31.03.2018 geht es zum TSV Havelse. Das Derby wird bereits um 13:00 Uhr im Wilhelm-Langrehr-Stadion, Hannoversche Str. 90 in 30823 Garbsen angepfiffen. Seid dabei und unterstützt wieder lautstark unser Team.

Und am Ostermontag empfängt das Team von Trainer Jan Zimmermann den SC Weiche Flensburg 08. Die Partie gegen den Tabellendritten aus Schleswig-Holsteiner geht um 14:00 Uhr im Stadion an der Ammerke, Ammerke 1 in Egestorf los.