News

Der nächste Gegner: FC Eintracht Norderstedt

Die nächste englische Woche steht für unsere Germanen mit drei Heimspielen an. Das Team von Trainer Jan Zimmermann macht den Anfang am Sonntag, 15.04.2018 gegen den FC Eintracht Norderstedt. In den bisherigen drei Regionalliga-Spielen gab es noch keinen Sieger und die Offensive geizte regelrecht mit Toren. Nur zwei Treffer fielen im Rückspiel der Saison 2016/17 beim 1:1 in Norderstedt.

Trotz der Zugehörigkeit der Stadt Norderstedt an Schleswig-Holstein gehört Eintracht Norderstedt dem Hamburger Fußball-Verband (HFV) an und ist nach dem Hamburger SV sowie dem FC St. Pauli der stärkste Verein im HFV. Die Eintracht spielt seit 2013 in der vierten Liga und hat sich mittlerweile dort etabliert.

In 2018 konnten die Mannschaft von Trainer Dirk Heyne zehn Partien austragen. Der Start in das neue Jahr war alles andere als erfolgreich. Gegen die Zweitvertretungen gingen die Auswärtsspiele bei den Roten (1:2) und dem HSV (1:5) verloren. Es folgten zwei Heimniederlagen gegen Schlusslicht Altona 93 (0:2) und dem VfB Oldenburg (1:2).

Beim BTSV (3:3), gegen Weiche Flensburg (1:1) und Jeddeloh (2:2) gelang zumindest ein Teilerfolg. In Folge der vielen Spielabsagen musste der FC zuletzt innerhalb von neun Tagen dreimal im heimischen Edmund-Plambeck-Stadion antreten. Alle Spiele konnten die Norderstedter für sich entscheiden. Dem 3:2-Sieg gegen den TSV Havelse folgte ein in der Höhe überraschender Erfolg gegen den VfB Lübeck (3:0).

Am vergangenen 29. Spieltag gelang gegen den Liga-Neuling aus Eutin der bislang höchste Saisonsieg (5:1). Entscheidenden Anteil am dritten Dreier hintereinander hatten Dane Kummerfeld (19.), Felix Drinkuth (41.), Deran Toksöz (63.) und zweimal Sinisa Veselinovic (71., Foulelfmeter/84.) mit ihren Toren.

Unsere Gäste haben eine recht gute Offensive (44 Tore), allerdings auch eine recht löchrige Abwehr, schon 41 mal musste der Schlussmann des FC hinter sich greifen. In der Auswärtstabelle rangieren die Norderstedter auf Platz 14 mit 13 Punkten und einem Torverhältnis von 18:24. Zum Spielbericht des Hinspieles geht es hier.

Was gegen den neuen Tabellenzweiten aus Flensburg in den letzten beiden Partien nicht gelang, wollen unsere Germanen gegen Norderstedt nun nachholen: die 40-Punkte-Marke knacken. Beide Mannschaften haben bislang 39 Punkte eingefahren, wobei Germania mit drei Spielen im Rückstand ist. „Wir spielen zu Hause auf Sieg“, kündigt Abwehrchef Marek Waldschmidt an.

Pausieren werden am Sonntag voraussichtlich Hendrik Weydandt und Torben Engelking. Ole Schöttelndreier muss dagegen wohl trotz seines gelungenen Regionalliga-Debüts zurück auf die Reservebank, da der zuletzt beruflich verhinderte Stammkeeper Markus Straten-Wolf wieder zur Verfügung steht.

Zu den Spielen des 30. Spieltages und den Nachholspielen vom 17.04. bis 19.04.2018 in der Regionalliga-Nord geht es hier.

Am Sonntag, 15.04.2018 ist der FC Eintracht Norderstedt zu Gast am Deister. Die Partie wird um 15:00 Uhr im Stadion an der Ammerke, Ammerke 1 in Egestorf angepfiffen. Seid dabei und unterstützt wieder lautstark unser Team.

Und nach dem Spiel lädt der 1. FC Germania wieder zum Rewe-Presse-Talk ein. Die Trainer Dirk Heyne (Eintracht) und Jan Zimmermann (Germania) geben direkt nach der Partie ihre Analysen zum Spiel ab.

Und so geht es in der englischen Woche für unsere Germanen im Stadion an der Ammerke weiter:

Mittwoch, 18.04.2018 um 18:00 Uhr gegen den Hamburger SV II,

Sonntag, 22.04.2018 um 15:00 Uhr gegen den VfB Lübeck.