News

Der nächste Gegner: VfL Wolfsburg II

Unsere Germanen müssen am 22. Spieltag erneut reisen. Die Mannschaft von Trainer Jan Zimmermann spielt am Samstag, 10.02.2018 bei der U 23 des VfL Wolfsburg und hat dabei etwas gutzumachen.

Das Hinspiel am 18.11.2017 hatte Germania mit 0:2 im Stadion an der Ammerke verloren. „Da waren wir über 90 Minuten die spielbestimmende Elf“, erinnert sich der Germanen-Coach.

Beide gehörten zu den wenigen Teams, die am vergangenen Wochenende nach einer langen Pause bereits im Einsatz waren. Die Wölfe haben den abstiegsbedrohten VfV 06 Hildesheim mit 3:0 besiegt und Germania konnte beim Aufsteiger Eutin 08 beim 2:2 noch einen Punkt mit an die Ammerke nehmen. „Da war sicher mehr drin. Wichtig war aber, dass wir am Ende nicht verloren haben. Jetzt wollen wir in Wolfsburg den ersten Sieg in diesem Jahr holen“, so der Trainer.

In der ersten Regionalliga-Saison hatten die Germanen ihren ersten Dreier gegen die Wölfe eingefahren. Auch an das jüngste Duell im AOK-Stadion haben seine Kicker beste Erinnerungen. Vor nahezu genau einem Jahr siegte Germania mit 2:0. Am 12. Februar 2017 trafen Christoph Beismann und Dominik Behnsen und läuteten damit eine bärenstarke Rückrunde ein, die am Ende den souveränen Klassenerhalt bedeutete.

Die Torschützen des Vorjahres werden morgen wohl nicht dabei sein. Beismann ist noch nicht in  Form und Behnsen plagt sich mit einer Bänderdehnung im Knöchel herum. Doch auch ohne die beiden rechnet sich der Trainer beim Bundesliga-Nachwuchs etwas aus. „Ich glaube, sie werden offensiv spielen. Das kommt uns entgegen“, sagt er.

Die Germanen wollen ihr Punktekonto von aktuell 28 Zählern erhöhen. „Wir wollen so früh wie möglich die 40-Punkte-Marke erreichen. Wichtig wäre es, wenn wir aus den nächsten beiden Spielen in Wolfsburg und eine Woche später in Havelse Zählbares mitnehmen können“, sagt Kapitän Mirko Dismer.

Ein Erfolg beim VfL würde zudem den Abstand nach oben verringern. Momentan rangieren unsere Germanen auf Platz 6 der Tabelle. „Wir sind nicht so blauäugig, schauen auch nach unten. Der Abstiegskampf wird in dieser Saison aufgrund der vielen Nachholspiele sehr eklig. Da würden wir uns gerne heraushalten“, ergänzt Zimmermann. Eventuell wird er auf den zuletzt stark spielenden Marco Schikora verzichten müssen, da er angeschlagen ist. Über seinen Einsatz wird erst kurz vor dem Anpfiff entschieden.

Alle Spiele des 22. Spieltages und die aktuelle Tabelle findet ihr hier.

Die Statistik vom Hinspiel:

1FCGEL vs. VfL Wolfsburg II 0:2 (0:1)

1FCGEL: Markus Straten-Wolf – Niklas Teichgräber, Robin Gaida, Marek Waldschmidt, Marco Schikora – Dominik Behnsen (77. Christoph Beismann), Björn Lindemann (72. Joshua Siegert) – Marvin Stieler, Sebastian Baar (72. Mirko Dismer), Kevin Schumacher – Hendrik Weydandt

Trainer: Jan Zimmermann

VfL Wolfsburg II: Phillip Menzel – Malcolm Badu, Paul Jaeckel, Dominik Franke, Nicolas Abdat – Iba May, Elvis Rexhbecaj – Jan Neuwirt, Justin Möbius, Omar Marmoush (64. Julian Justvan) – Blaz Kramer (65. Marcel Stutter)

Trainer: Rüdiger Ziehl

Tore: 0:1 Jan Neuwirt (38.); 0:2 Nicolas Abdat (Foulelfmeter, 83.)

Schiedsrichter/in: Jorrit Friedrich Eckstein-Staben – Assistenten: Björn Krüger, Florian Pötter

Zuschauer: 180 im Stadion an der Ammerke

Gelbe Karte: Hendrik Weydandt (3.) / Blaz Kramer (4.)

Das Spiel am Samstag, 10.02.2018 beim VfL Wolfsburg II wird um 13:00 Uhr im AOK-Stadion, Allerpark 2 in 38448 Wolfsburg angepfiffen. Seid dabei und unterstützt wieder lautstark unser Team.