News

Der nächste Gegner: VfV Borussia 06 Hildesheim

Unsere Germanen sind nach dem 2:0 Sieg in Lübeck wieder zurück in der Erfolgsspur. Das soll auch im nächsten Heimspiel so bleiben, wenn der VfV Borussia 06 Hildesheim zum Derby ins Stadion an der Ammerke kommt. Nach dem letzten Aufeinandertreffen mussten die Domstädter mit einer 1:5 Klatsche im Gepäck die Heimreise antreten.

Der VfV Borussia 06 Hildesheim, offiziell Verein für Volkssport Borussia von 1906 e. V. Hildesheim, ist ein traditionsreicher niedersächsischer Fußballverein. Der Verein entstand am 1. Juli 2003 durch die Fusion der Fußballabteilung des VfV Hildesheim mit Borussia Hildesheim.

Als Vizemeister in der Oberliga Niedersachsen (2014/2015), hinter dem SV Drochtersen/Assel, qualifizierte man sich für die Relegationsspiele zur Regionalliga Nord. Im ersten Spiel der Aufstiegsrunde verlor der VfV beim Bremer SV mit 2:1. Die Domstadtelf war jedoch eine Woche später im Heimspiel gegen den TSV Schilksee mit 3:2 siegreich und konnten somit erfolgreich die Relegationsrunde für sich entscheiden und nach 11 Jahren Abwesenheit wieder in die vierte Liga aufsteigen.

In der aktuellen Saison läuft es für unsere Gäste überhaupt nicht gut. Die ersten fünf Begegnungen gingen verloren und es wurde kein Treffer erzielt (0:14 Tore). Beim TSV Havelse gelang dann zumindest ein Teilerfolg. Im siebten Spiel gegen den LSK Lüneburg konnte der VfV den ersten Treffer bejubeln, aber die Partie ging mit 1:2 verloren.

Erst am 10. Spieltag wurde der erste Dreier eingefahren. Bei Altona 93 gelang ein 3:0 Sieg. Am letzten Spieltag unterlagen die Domstädter im Heimspiel gegen Eintracht Norderstedt mit 0:2. Die Bilanz nach 13 Spieltagen: 2 Siege, 3 Unentschieden und 8 Niederlagen bei einem Torverhältnis von 7:21. Damit stehen unsere Gäste auf Platz 16 der Tabelle und damit auf einem Abstiegsplatz.

Im Niedersachsenpokal kam im Viertelfinale das Aus. Gegen den Oberligisten Arminia Hannover verlor man 3:4 nach Elfmeterschießen.

Trainer Jan Zimmermann hat wieder mehr Alternativen als ins Lübeck, wo nur drei Ersatzspieler auf der Bank saßen. Gegen die Domstädter werden wohl wieder Marek Waldschmidt, Joshua Siegert und Marco Schikora dabei sein, die mit der Mannschaft voll trainiert haben.

Auf den Gegner ist der Germanen-Coach bestens vorbereitet, sah den VfV bei deren 0:2-Heimniederlage am
vergangenen Sonntag gegen Norderstedt. „Sie haben sich im Vergleich zum Saisonbeginn stark verbessert. Die Hildesheimer stehen mittlerweile sehr stabil und sind unangenehm zu spielen“, sagt er und hofft, dass seine Elf an die gute Leistung aus Lübeck anknüpfen kann.

Der Trainer hat aber auch eine Warnung für sein Team parat: „Wir haben bei den Niederlagen in Braunschweig und gegen Altona gesehen, dass wir nur mit der richtigen Einstellung Regionalligaspiele gewinnen können.“

Am Samstag, 28.10.2017 kommt der VfV Borussia 06 Hildesheim an den Deister. Das Spiel gegen die Domstädter wird um 18:30 Uhr im Stadion an der Ammerke, Ammerke 1, in Egestorf angepfiffen. Seid dabei und unterstützt wieder lautstark unser Team.

Und direkt nach dem Spiel lädt der 1. FC Germania wieder zum Rewe-Presse-Talk ein. Die Trainer Goslar (VfV) und Zimmermann (Germania) geben nach der Partie ihre Analysen zum Spiel ab.