News

Der nächste Gegner: Eintracht Braunschweig ll

Nach Hannover 96 U21 gastiert am 13. Spieltag ein weiteres Nachwuchsteam eines Zweitligisten an der Ammerke. Germania empfängt die U23 von Eintracht Braunschweig. Nach dem Auswärtssieg beim SV Eichede (4:0) kommt es zu einem weiteren Sechs-Punkte-Spiel. Die Eintracht-Reserve erwischte einen denkbar schlechten Saisonstart. In den ersten fünf Begegnungen blieben die Schützlinge von Trainer Henning Bürger ohne einen einzigen Punktgewinn und konnten erst am sechsten Spieltag die ersten Punkte einfahren (1:0 in Eichede).

Die Braunschweiger zählen zu den ‚Dauergästen‘ der Regionalliga Nord. Ausgerechnet in dem Jahr, als die Profis den Aufstieg in die zweite Bundesliga schafften (2011), ging es gemeinsam mit dem TSV Havelse ab in die Oberliga Niedersachsen. Natürlich war der sofortige Wiederaufstieg beim BTSV angesagt, doch nach einem totalen Umbruch erreichte man nur Platz 8 in der Saison 2011/12.

In der nachfolgenden Spielzeit kam es dann zu den bislang einzigen Pflichtspielen zwischen Germania und der Eintracht. Beide Begegnungen konnte der BTSV für sich entscheiden. In Braunschweig ging Germania mit 0:7 regelrecht unter. Das Heimspiel verloren die Zimmermann-Schützlinge mit 1:3. Marko Schikora erzielte damals in der 90. Minute den Ehrentreffer. Am Ende der Saison wurde Eintracht souverän Meister und stieg wieder in die Regionalliga auf.

In den letzten drei Spielzeiten landete Eintracht Braunschweig zum Saisonende immer nur im Tabellenmittelfeld. Die beste Platzierung gelang mit Platz 9 in der letzten Saison und auch in der laufenden Saison scheint es nicht besser zu werden. Nach dem 12. Spieltag belegen unsere Gäste den vorletzten Tabellenplatz mit 9 Punkten und einem Torverhältnis von 10:25. Die beiden Siege gelangen jeweils in der Fremde. Neben dem Sieg in Eichede wurde noch ein Dreier mit 2:0 bei unserem letzten Gegner Lupo-Martini eingefahren.

Kopf der Mannschaft ist der langjährige Kapitän der Eintracht-Profis, Deniz Dogan. Der inzwischen 37-jährige Innenverteidiger soll die jungen Löwen führen und ihnen das entsprechende Selbstvertrauen geben. Der gebürtige Lübecker spielte vor seiner Profikarriere in Braunschweig u. a. für den VfL Osnabrück und dem VfB Lübeck. Beim VfB haben Dogan und Germanen-Coach Jan Zimmermann eine Saison gemeinsam in einer Mannschaft gespielt.

Am letzten Spieltag hat es für beide Mannschaften nur zu einer Punkteteilung gereicht. Die Eintracht konnte an der Hamburger Str. gegen den VfV Hildesheim einen Rückstand am Ende noch in ein 1:1 umwandeln. Den Ausgleich erzielte nach einer sechsmonatigen Verletzungspause Morten Rüdiger bei seinem Comeback. Unsere Germania nahm einen Punkt beim 0:0 in der Auswärtspartie bei Lupo-Martini mit. Alle Ergebnisse des 12. Spieltages findet ihr hier.

„Ich habe viele Optionen und der Konkurrenzkampf ist groß“, freut sich Jan Zimmermann. Für das Spiel gegen den BTSV hat er die Qual der Wahl, obwohl mit dem etatmäßigen Sechser Marvin Stieler (Muskelfaserriss) ein Leistungsträger ausfällt. Für Stieler wird wohl, wie schon in Wolfsburg, Sascha Derr dessen Position einnehmen. Mit Sebastian Ratzsch, Andreas Baranek und Jan Baßler steht zudem ein Dreierpack geballter Erfahrung wieder zur Verfügung.

„Für beide Mannschaften ist das ein wichtiges Spiel“, sagt der Germanen-Coach, schließlich stecken beide Teams im Tabellenkeller. „Das ist eine junge Mannschaft mit sehr gut ausgebildeten, individuell starken Spielern“, sagt Zimmermann über den Gegner. „Es wird ein enges Spiel, bei dem es auch auf die Kraft ankommt“. Man müsse bereit sein, in dieser Partie um jeden Zentimeter zu kämpfen.

Die Begegnung wird am Sonntag, 23.10.2016 um 15:00 Uhr im Stadion an der Ammerke in Egestorf angepfiffen.