News

Gelungener Auftakt beim AWesA Allstar-Game 2017

Nach nur drei Trainingseinheiten stand für unserer Germanen schon das erste Testspiel auf dem Programm. Am 30.06.2017 ging es im Hamelner Stadtteil Hastenbeck gegen die AWesA Allstars. Noch vor einem Jahr ging die Partie mit einem 1:1 zu Ende, doch diesmal zeigten die Spieler von Jan Zimmermann der Auswahl schnell ihre Grenzen auf und gewannen die Begegnung vor gut 800 Zuschauer mit 8:0. 

 

Bildergalerie

 

„Es war ein toller Rahmen und ein guter Gegner. Wir sind sehr zufrieden“, so Coach Jan Zimmermann nach dem Abpfiff. Gegen eine schon gut eingespielte Germania war das Allstar-Team um Egcon Musliji & Co einfach machtlos. Eine Viertelstunde hielten die Allstars gegen das aggressive Pressing der Germanen noch mit, doch dann war der Bann gebrochen.

Sebastian Baar eröffnete den Torreigen, ehe Kevin Schumacher, der letztes Jahr noch für die Allstars spielte und wenige Wochen später an die Ammerke wechselte, auf 2:0 erhöhte. Marko Schikora erzielte das 3:0 und dann untermauerte Schumacher mit zwei weiteren Toren, dass er zurecht in der höchsten Amateurliga Deutschlands spielt.

„Ich wollte unbedingt ein Tor schießen. Das ist mir zum Glück gleich dreimal gelungen“, so der gebürtige Salzhemmendorfer, der mit vier Toren und acht Vorlagen in der letzten Saison seinen Beitrag zum Klassenerhalt leistete. „Ich möchte mich zur festen Stammkraft entwickeln. Ich bin richtig hungrig auf mehr!“

Nach dem Seitenwechsel schickte Trainer Jan Zimmermann u. a. den jungen Jos Homeier ins Rennen. Der Neuzugang hatte in der vergangenen Saison noch beim TSV Nettelrede in der 1. Kreisklasse gespielt und dort sage und schreibe 51 Tore erzielt. Er sollte ursprünglich für die Allstars auflaufen, doch bedingt durch das Fehlen von Hendrik Weydandt und Christoph Beismann musste ein weiterer Stürmer bei den Germanen her. Homeier ist für die kommende Saison erstmal für die U23 von Germania eingeplant.

Seine Qualitäten stellte er aber schon einmal unter Beweis: Zunächst leitete er das 6:0 von Sebastian Baar (75.) durch eine starke Hereingabe ein, ehe er beim 7:0 in der 76. Minute selbst vollendete. Lennart Nowotny erzielte in der 82. Minute schließlich den 8:0-Endstand.

AWesA Allstars vs. 1fcgel

AWesA Allstars: Kolja Kowalski (HSC BW Tündern), Adrian Gurgel (HSC BW Tündern), Daniel Schütten (FC Preussen Hameln), Yves Hackl (HSC BW Tündern), Daniel Ivicic (TSV Bisperode), Egcon Musliji (SV Lachem),Benedikt Hagemann (SpVgg. Bad Pyrmont), Andrzej Matwijow (SpVgg. Bad Pyrmont), Simon Eickhoff (BW Salzhemmendorf), Lukas Kramer (HSC BW Tündern), Julian Maass (SSG Halvestorf) – Artjom Grincenko (MTSV Aerzen), Eduard Mittelstädt (MTSV Aerzen), Jannis Helmsen (Eintracht Afferde), Tim Sybill (BW Salzhemmendorf), Yousof Issa (Germania Hagen), Niklas Kaehler (MTV Lauenstein), Yannic Bohne (FC Latferde), Manuel Capobianco (TSG Emmerthal), Adem Avci (SV Lachem).

Trainer: Oliver Steffan, Rolf Schünemann.

1fcgel: Markus Straten-Wolf, Sascha Derr, Marvin Schlömer, Marek Waldschmidt, Sebastian Baar, Jushua Siegert, Marko Schikora, Niclas Teichgräber, Kevin Schumacher, Robin Gaida, Jannik Oltrogge – Hendrik Teichgräber, Jan Baßler, Marvin Stieler, Torben Engelking, Sean Millard, Lennart Nowotny, Jos Homeier.

Trainer: Jan Zimmermann.

Tore: 0:1 Sebastian Baar (15.), 0:2 Kevin Schumacher (17.), 0:3 Marko Schikora (24.), 0:4 Schumacher (27.), 0:5 Schumacher (44.), 0:6 Baar (75.), 0:7 Jos Homeier (76.), 0:8 Lennart Nowotny (82.).

Schiedsrichter: Mark Lorenz.
Assistenten: Timo Zylla und Luke Willders.
Zuschauer: 800 in Hastenbeck bei Hameln.

Die nächsten Testspiele finden im Rahmen des Porta-Pokals 2017 beim SV Ramlingen-Ehlershausen statt. Am Dienstag, 04.07.2017 geht es um 20:15 Uhr gegen den HSC Hannover und nur zwei Tage später müssen unsere Germanen um die gleiche Uhrzeit gegen den TSV Havelse antreten.