News

Germanen knacken 40-Punktemarke

Am 32. Spieltag knackten unsere Germanen die Marke von 40 Punkten durch einen 1:0 Auswärtssieg beim BSV Rehden. Aus den vergangenen sieben Partien holte Germania bemerkenswerte 19 von 21 möglichen Punkten. Der BSV Rehden belegt nach wie vor einen Abstiegsplatz.

Das Spielgeschehen fand in der Anfangsphase ausschließlich im Mittelfeld statt und man merkte beiden Mannschaften eine gewisse Nervosität an. Erst ein Freistoß für unseren Gastgeber nach gut 10 Minuten brachte den Ball in die nähe des Germanen-Tores, der Ball landete allerdings in der Mauer. Im Gegenzug zog Kevin Schumacher einfach mal aus 20 Metern ab, knapp am rechten Pfosten vorbei.

Richtig zwingende Torchancen gab im weiteren Verlauf der ersten 45 Minuten auf beiden Seiten wirklich nicht. Beide Abwehrreihen standen gut und für die Offensivkräfte gab es kaum ein Durchkommen. Erst kurz vor der Pause konnte sich Hendrick Weydandt gut in einer 1:1-Situation durchsetzen. Sein Volleyschuss ging aber weit über das Rehdener-Tor.

Die erste Chnace nach Wiederbeginn hatten die Schwarz-Weißen. Über die rechte Angriffsseite brachten sie das Spielgerät gefährlich vor das Tor, doch unsere Nr. 1 Markus Straten-Wolf war auf dem Posten und  entschärfte die Situation sicher. Unser Abwehrchef Marek Waldschmidt setzte den agilen Schumacher mit einem langen Ball in Aktion, bevor er abschließen konnte, wurde der Ball noch zur Ecke geklärt.

Der BSV setzte sich ab der 60. Minute mehr und mehr in der Germanen-Hälfte fest und verstärke sein Offensivspiel, ohne allerdings richtig gefährlich für die Germanen zu werden. Dadurch kam Germania immer wieder zu schnellen Kontern über Schumacher und Weydandt vor das Tor der Gastgeber. Eine davon leitete unser Kapitän in der 75. Spielminute ein. Seine Hereingabe von der rechten Seite spielte Marco Schikora gekonnt per Kopf auf Weydandt. Sein Kopfball verfehlte das Tor nur knapp.

Einmal kamen die Rehdener noch zu einer guten Torchance. Ein Flugkopfball aus gut 10 Metern verfehlte sein Ziel und ging am rechten Pfosten vorbei (80. Minute). Nach einem weiteren Germanen-Konter von Torben Engelking wird dieser außerhalb des Strafraumes vom Rehdener-Keeper regelrecht umgerannt. Ein klares Foulspiel, welches vom nicht immer sicher wirkenden Schiedsrichter nicht geahndet wurde.

Als sich die meisten der 280 Zuschauern in den Waldsportstätten schon mit einem torlosen Remis abgefunden hatten, schlug unser Torjäger doch noch zu. Einen klugen Pass von Engelking nahm Weydandt am rechten Strafraumeck des BSV auf und schoss den Ball zum 1:0 (86.) unten links ins Rehdener-Tor. Danach und auch in der vier minütigen Nachspielzeit ließen unsere Germanen nichts mehr anbrennen und nahmen am Ende erneut die Punkte mit an den Deister.

BSV SW Rehden vs. 1fcgel

BSV Rehden: Levente Bösz – Viktor Pekrul, Michael Wessel, Kevin Schöneberg, Kresimir Matovina – Gazi Siala, Kai Bastian Evers, Serdar Bingöl (80. Sulhattin Capli) – Kevin Artmann, Hugo Magouhi – Corvin Behrens

Trainer: Wolfgang Schütte

1fcgel: Markus Straten-Wolf – Mirko Dismer, Marek Waldschmidt, Robin Gaida, Marco Schikora – Jan Baßler (79. Jannik Oltrogge), Marvin Stieler – Christoph Beismann (64. Sebastian Baar), Torben Engelking (88. Dominik Behnsen), Kevin Schumacher – Hendrik Weydandt

Trainer: Jan Zimmermann

Tore: 0:1 Hendrik Weydandt (86.)

Schiedsrichter/in: Christian Meermann (SFN Vechta) – Assistenten: Carsten Wessel (TSV Lamstedt), Niklas Milczewski (FC Mingerode)

Zuschauer: 280 in den Waldsportstätten

Am nächsten Sonntag, 14.05.2017 ist der VfV Borussia 06 Hildesheim zu Gast in Egestorf. Die Begegnung wird um 15:00 Uhr im Stadion an der Ammerke, Ammerke 1, in Egestorf angepfiffen. Seid wieder dabei und unterstützt lautstark unser Team in der Mission ‚Klassenerhalt‘, der noch nicht ganz in trockenen Tüchern ist.