News

Keine Punkte im ersten Regionalligaspiel

Der 1.FC Germania Egestorf/Langreder unterliegt der U23 des FC St. Pauli im ersten Regionalligaspiel der Vereinsgeschichte. Nach 90 Minuten hieß es 3:1 für die Gastgeber. Marco Schikora erzielte den historischen ersten Regionalliga-Treffer und verkürzte kurz vor Schluss.

Ohne einen Sieg in die Saison zu starten hat beim 1.FC Germania inzwischen schon fast Tradition. Das letzte Mal gelang in der Landesliga-Saison 2011/12 ein Sieg zum Saisonstart. Die Niederlage gegen die Zweitvertretung geht auch in der Höhe in Ordnung. In Halbzeit eins waren es unsere Germanen, die gefährlicher vor das Tor der Hamburger kamen, allerdings konnten Stieler, Weydandt und Engelking gute Einschussmöglichkeiten nicht nutzen. Kurz vor der Pause griffen die Hamburger noch einmal über die rechte Seite an, Robin Gaida grätschte am ersten Pfosten in die Hereingabe und drückte das Rund über die Linie des eigenen Tores.

In der zweiten Halbzeit kamen die Hausherren besser aus der Kabine und versuchten auch ihren Ballbesitz in Tore umzumünzen. Dies sollte gelingen: In der 68. Spielminute fiel das 2:0 durch Tim Pahl, 13 Minuten später erhöhte Kunze auf 3:0. Unsere Germanen gaben sich aber nicht auf und erzwangen nach einem Einwurf in der gegnerischen Hälfte den 3:1 Anschlusstreffer. Joshua Siegert eroberte den Ball im gegnerischen Strafraum und prüfte Schlussmann Brodersen, den Abpraller verwandelte Schikora zum 3:1-Endstand.

Am Mittwoch geht es bereits weiter: Im Krombacher Niedersachsenpokal treffen unsere Germanen auf den Ligakonkurrenten VfV 06 Hildesheim. Das Spiel findet im Hildesheimer Friedrich-Ebert-Stadion statt. Anpfiff ist um 18:30 Uhr.


FC St. Pauli II vs. 1.FC Germania E/L 3:1 (1:0)

FC St. Pauli II: Svend Brodersen – Michael Ambrosius, Jacob Rasmussen, Brian Lukas Koglin, Benjamin Nadjem – Tim-Julian Pahl, Maurice Litka (78. Lennart Keßner) – Yi Young Park (83. Andranik Ghubasaryan), Dennis Rosin (69. Marian Kunze) – Nico Empen, Jan-Marc Schneider

1fcgel: Markus Straten-Wolf – Robin Gaida, Mirko Dismer, Marek Waldschmidt, Marco Schikora – Joshua Siegert, Sebastian Bönig (60. Jan Baßler) – Marvin Stieler, Torben Engelking (60. Yannick Oelmann) – Hendrik Weydandt, Christoph Beismann (69. Sebastian Baar)

Tore: 1:0 Robin Gaida (ET, 40.); 2:0 Tim-Julian Pahl (65.); 3:0 Marian Kunze (78.); 3:1 Marco Schikora (89.) | Torshow dfb.tv