News

Mission beginnt mit Punkteteilung

Für Germania begann die Mission ‚Klassenerhalt‘ mit einer Punkteteilung bei der SpVgg Drochtersen/Assel. In einer intensiv geführten Partie ging die Spielvereinigung in der 13. Minute durch Alexander Neumann in Führung. Den Ausgleich erzielte Christoph Beismann nur zehn Minuten später durch einen Foulelfmeter. Erstmals stand in dieser Saison Julian Lenz in einem Punktspiel, als Ersatz für den erkrankten Markus Straten-Wolf, zwischen den Pfosten.  

In den ersten zehn Minuten war es eine recht ausgeglichene Begegnung. Aber schon in der 13. Minute fiel das erste Tor. Nach einer scharfen Hereingabe von der rechten Angriffsseite greift Julian Lenz am Ball vorbei und Alexander Neumann kann für die SpVgg zur 1:0 Führung einköpfen. Eine Riesen-Doppelchance für Germania in der 21. Minute. Torben Engelkings Schuss wird vom DA-Keeper Patrick Siefkes abgewehrt, der anschließende Kopfball geht knapp am Tor vorbei.

Abwehraktion von Germania

Dann die 22. Spielminute: Dominik Behnsen wird im Strafraum von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß versenkt Christoph Beismann sicher zum 1:1. Germania kombiniert weiter gut und der Gastgeber kommt nur noch gelegentlich vor das Germanentor. Beismann hätte kurz vor dem Seitenwechsel (40.) die Führung erzielen können. Nach einem Freistoß kann DA-Keeper seinen Schuß gerade noch über die Querlatte lenken. Dann noch eine Schrecksekunde für Germania, als Mirko Dismer einen Schuss eines DA-Spielers auf der Linie klären musste.

Der Ausgleich durch Christoph Beismann

Nach dem Seitenwechsel kommt DA besser ins Spiel, kommt aber nicht zu zwingenden Torchancen. Germania spielt weiterhin den besseren Fußball und kommt in der 60. Minute zu einer weiteren guten Möglichkeit. Engelking und Hendrick Weydandt können sich über links durchsetzen, die Hereingabe verpasst Beismann nur äußerst knapp. Erster Wechsel bei den Germanen: Jan Baßler kommt für Jannik Oltrogge und DA erhöht den Druck und wollte mehr als nur den einen Punkt.

Die Abwehr steht

Erst in der Nachspielzeit kam Drochtersen noch einmal zu einer Möglichkeit, die aber auf Kosten einer Ecke vereitelt wurde. Den anschließenden Eckball konnte Lenz mit der Faust abwehren. Es blieb somit beim 1:1 Unentschieden. Auf der anschließenden Pressekonferenz sagte unser Trainer Jan Zimmermann, das DA-Keeper zweimal überragend gehalten habe und das fast noch mehr als der eine Punkt drin gewesen sei. Dieser Punkt ist jedenfalls verdient und man fahre heute zufrieden nach Hause.

Der Germanenangriff wirbelt

Durch das Unentschieden und der gleichzeitigen 0:1 Niederlage des BTSV bei Eintracht Norderstedt klettern unsere Germanen auf den 16. Tabellenplatz. Die Ergebnisse des 20. Spieltages und die aktuelle Tabelle findet ihr hier.

Auf der neuen Plattform Sporttotal.TV hat ein DFB-Partner erstmals ein Regionalliga-Spiel live übertragen – mit vollautomatischer Kameraführung. Ausgerechnet bei den beiden Toren ist der Stream aber abgebrochen. Mehr unter Sportbuzzer.de.

SV Drochtersen/Assel vs. 1fcgel

SV Drochtersen/Assel: Patrick Siefkes – Meikel Klee, Laurens Rogowski, Nico Mau, Matti Grahle, Jannes Elfers – Oliver Ioannou, Sven Zöpfgen (46. Marius Winkelmann) – Florian Nagel (62. Finn-Patrick Gierke), Alexander Neumann (80. Danny-Torben Kühn), Jasper Gooßen
Trainer: Enrico Maaßen

1fcgel: Julian Lenz – Mirko Dismer, Marek Waldschmidt, Robin Gaida, Marco Schikora – Jannik Oltrogge (65. Jan Baßler), Dominik Behnsen – Christoph Beismann, Joshua Siegert, Torben Engelking (85. Kevin Schumacher) – Hendrik Weydandt
Trainer: Jan Zimmermann

Tore: 1:0 Alexander Neumann (13.); 1:1 Christoph Beismann (Foulelfmeter, 23.)

Schiedsrichter/in: Fynn Kohn (Husumer SV) – Assistenten: Christopher Horn (SSV Lunden), Torben Nesch (TSV Drelsdorf)

Zuschauer: 600 im Kehdinger Stadion

Gelbe Karte: Sven Zöpfgen (5., gesperrt), Matti Grahle, Finn-Patrick Gierke (3.) / Marek Waldschmidt (4.), Christoph Beismann (4.).

Am nächsten Sonntag, 12.02.2017 müssen unsere Germanen zum nächsten Auswärtsspiel. Dann heißt der Gegner: VfL Wolfsburg U23. Die Begegnung wird bereits um 12:00 Uhr im AOK-Station, Allerpark 2 in Wolfsburg angepfiffen. Fan-Aktion: für dieses Auswärtsspiel soll wieder ein Fan-Bus eingesetzt werden. Meldet euch schnellsten bei Barbara Extra (Barbaraextra@web.de oder per Telefon 0172-1886701) an. Seid wieder dabei und unterstützt lautstark unser Team.