News

Saisonvorbereitung

Unsere Germanen stecken mitten in der Vorbereitungsphase auf die Oberligasaison. Acht Neuzugänge muss Trainer Paul Nieber in das Team integrieren.

Der Abstieg aus der Regionalliga Nord ist beim 1. FC Germania längst abgehakt, der Blick richtet sich nur nach vorne. „Mein Anspruch ist es, ein Team zu formen, das um den Aufstieg spielt, und wenn es nach mir geht, in dieser Saison“, sagt Trainer Nieber. Daran arbeitet er mit seiner neu formierten Mannschaft.

Es gab in der Sommerpause einen kleinen Umbruch: Sieben Spieler sind nicht mehr dabei, acht neue sind dazugekommen. Der Coach muss zukünftig ohne Stephane Ngongang (zum HSC Hannover), Sebastian Baar (SC Hemmingen-Westerfeld), Niklas Teichgräber und Torben Engelking (beide TSV Havelse) sowie Yannick Oelmann (Ziel unbekannt) auskommen. Markus Straten-Wolf wird das Trainerteam verstärken und auch Christoph Beismann wird dem Verein in anderer Funktion erhalten bleiben, auf Torejagd geht er aber nicht mehr.

Neu sind Seth Anson (Hannover 96 II), Florian Nolte (1. FC Wunstorf), auf dem Beitragsbild mit Trainer Nieber, Jacques Hieronymus (SV Arnum), Wlad Maslyakov (VfV Hildesheim) und aus der eigenen Jugend Nico Berg, Jonas Lübke und Frederic Schoppe. Christopher Kowohl-Buschner kehrt nach dreieinhalb Jahren vom STK Eilvese an die Ammerke zurück.

„Die Jungs haben das Potenzial, die Abgänge zu kompensieren“, sagt Nieber, der nicht ausschließt, womöglich noch einen Neuen für den Offensivbereich zu verpflichten. Eine personelle Veränderung gab es zudem im Trainerstab. Assistenzcoach Tan Türkyilmaz ist nicht mehr dabei, Antonios Agaoglou ist nun alleiniger Co-Trainer. Verstärkt wird das Trainerteam neben Straten-Wolf auch durch den ehemaligen Spieler Sascha Derr.

Mit den ersten zwei Trainingswochen ist der Chefcoach äußerst zufrieden: „Die Jungs ziehen richtig mit, das ist top.“ Die Integration in die Mannschaft sei kein Problem, sagt Nieber. „Bei der Verpflichtung von Spielern achten wir sehr darauf, dass sie sportlich als auch charakterlich ins Team passen“, erklärt er. Die Zugänge wirken daher nicht als Fremdkörper. Um aber noch besser zueinanderzufinden, wird es im Laufe der Vorbereitung noch verschiedene Maßnahmen zur Teambuilding geben. Gemeinsam wurde zuletzt an den Abläufen im offensiven Bereich gearbeitet, „wir müssen eine gute Abstimmung finden“.

Wie gut das Training gefruchtet hat, kann die Mannschaft in den nächsten Testspielen gegen die Landesligisten am Sonntag, 14.07.2019 beim STK Eilvese und am Montag, 15.07.2019 beim TSV Pattensen unter Beweis stellen. Nieber möchte in den Begegnungen sehen, dass seine Elf ein gutes Ballbesitzspiel zeigt. „Das hat in den vergangenen Jahren gefehlt. Es ist unser Ziel, den Anteil höher zu halten und dominanter aufzutreten.“

Einen ersten Test hat es am 30.06.2019 gegeben, als die Germanen beim Hohenbosteler Hobo-Cup antraten. Den Turniersieg will Nieber nicht zu hoch bewerten. Doch auch nach zuvor vier harten Trainingstagen zeigte seine Elf in beiden Spielen, speziell gegen den Oberligarivalen Arminia Hannover, eine gute Leistungen. „Wir haben über viele Stationen gespielt“, lobt der Coach.

Bis zum ersten Pflichtspiel beim Heeslinger SC in der Qualifikationsrunde des Krombacherpokals steht für Germania am Samstag, 20.07.2019 noch die Barsinghäuser Stadtmeisterschaft auf dem Programm. Dort heißt es, den Titel des Stadtmeisters zu verteidigen. Das Turnier beginnt um 15:30 Uhr im August-Wenzel-Stadion, Kirchdorfer Str. 15 in 30890 Barsinghausen.

Vorschau:

STK Eilvese vs. 1FCGEL am Sonntag, 14.07.2019 um 14:00 Uhr,

TSV Pattensen vs. 1FCGEL am Montag, 15.07.2019 um 19:00 Uhr,

VfL Münchehagen vs. 1FCGEL am Freitag, 19.07.2019 um 19:00 Uhr,

Barsinghäuser Stadtmeisterschaften am Samstag, 20.07.2019 ab 15:00 Uhr,

Heeslinger SC vs. 1FCGEL am Mittwoch, 24.07.2019 um 19:30 Uhr (Pokal),

Heeslinger SC vs. 1FCGEL am Sonntag, 04.08.2019 um 15:00 Uhr (OLN).

Fan-Aktion: Mit dem Fan-Bus geht es am 24.07.2019 zum Pokalspiel beim Heeslinger SC. Die Abfahrt wird um ca. 16:30 Uhr an der Ernst-Reuter-Schule in Egestorf sein. Wer das Team von Trainer Paul Nieber nach Heeslingen begleiten und unterstützen möchte, kann sich bei Barbara Extra anmelden. Tel.: 0172-1886701 oder per E-Mail: barbaraextra@web.de. Also nicht lange warten, sonst sind die begehrten Plätze weg. Anmeldungen sind auch schon für das erste Punktspiel am Sonntag, 04.08.2019, ebenfalls beim Heeslinger SC, möglich.