News

Zweiter Sieg in Folge: Germania gewinnt 4:0 in Eichede

Nachdem der 1. FC Germania seit zwei Heimspielen unbesiegt ist, konnten nun auch endlich die ersten Auswärtspunkte eingefahren werden. Mit einem 4:0-Erfolg über den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf belohnten sich die Germanen für eine grandiose zweite Halbzeit, in der vor allem Doppeltorschütze Marvin Stieler hervorstach.

Dabei ließen beide Teams in der Anfangsphase kein Torspektakel erahnen. Die erste nennenswerte Chance gab es auf Seiten der Gastgeber, als ein strammer Schuss das Tor nur knapp links verfehlte (9‘). In der 20. Spielminute hatte der SVE jedoch Glück, als ein Schubser an Marvin Stieler im Strafraum nicht mit einem Elfmeter geahndet wurde. In der Folge war unsere Mannschaft vom Glück gesegnet, als die „Bravehearts“ gleich zwei Mal nach einem Eckball in Führung hätten gehen können, doch der Ball knapp über das Tor ging (21‘), bzw. von einem Verteidiger von der Linie geköpft wurde (27‘).

Als die Partie zunächst verflachte, begann die Drangphase unserer Germanen. Jannik Oltrogge aus der Distanz (41‘) und Marek Waldschmidt nach einem Eckball (43‘) verbuchten gute Torgelegenheiten. Nur eine Minute später hatte Christoph Beismann nach einem klasse Zuspiel von Waldschmidt die Führung auf dem Fuß (44‘). Unterm Strich konnten beide Teams mit der torlosen ersten Halbzeit gut leben.

In der zweiten Halbzeit agierte unser Team mit mehr Mut, welcher früh belohnt wurde. Torben Engelking konnte sich auf der linken Seite durchsetzen und brachte den Ball in die Mitte. Ein Verteidiger versuchte zu klären, buchsierte das Spielgerät aber vor die Füße von Marvin Stieler, der nicht lange fackelte und trocken zur Führung einnetzte (50‘).

Die mitgereisten Fans befanden sich noch im Jubel, als fünf Minuten später ein Freistoß von Joshua Siegert verlängert wurde und Torben Engelking frei zum 2:0 einköpfen konnte (55‘). Der SV Eichede gab sich jedoch kämpferisch und ließ Erinnerungen an das letzte Heimspiel wecken, als der HSV eine 2:0-Führung zwischenzeitlich zu einem Ausgleich verwandelte. Mehrere Halbchancen der Gastgeber konnten von der konzentrierten Hintermannschaft vereitelt werden. Unser Torwart Markus Straten-Wolf erwischte ebenfalls einen Sahnetag, gleich zwei Kopfballchancen der Eicheder parierte er mustergültig. Doch auch er konnte nur zuschauen, wie ein strammer Schuss von Mustafa Karaslaan das Tor knapp verfehlte (75‘).

Im Gegenzug musste auch „Stratis“ Gegenüber durchatmen, als der kurz zuvor eingewechselte Robin Gaida einen Kopfball nur denkbar knapp vorbeisetzte (77‘). Mit zunehmenden Druck der Gäste entstanden auch die Kontermöglichkeiten unserer Germanen. Eine davon vollendete der ebenfalls eingewechselte Kevin Schumacher nach einem Pass von Marvin Stieler eindrucksvoll (81‘).

41475495859694-1755798253

Mit guter Defensivarbeit zum Erfolg – Mirko Dismer köpft den Ball aus der Gefahrenzone.

Die 387 Zuschauer im Ernst-Wagener-Stadion staunten nicht schlecht, als Marvin Stieler sich per Foulelfmeter zum zweiten Mal in die Torschützenliste eintrug. Zuvor wurde Beismann im Strafraum zu Fall gebracht (84‘).

Mit dem 4:0 war die Partie gelaufen, nach dem Schlusspfiff feierte die Mannschaft ausgelassen mit den mitgereisten Anhängern hochverdient die ersten Auswärtspunkte der Saison und gleichzeitig das Verlassen der Abstiegsränge, auch wenn es am Ende vielleicht ein Tor zu hoch ausfiel.

Am nächsten Sonntag empfängt unser Team an der heimischen Ammerke die U21 von Hannover 96. Wir hoffen nach dem zweiten Sieg in Folge auf viele Zuschauer!

SV Eichede : 1fcgel

Aufstellungen:

SV Eichede: Schenk – Marschner, Krajinovic, Fischer, Stachnik – Petzschke (65. Facklam), Lohmann, Oldag, Bieche (58. Maltzahn), Lysiak (46. Karaaslan) – Mankumbani

1fcgel: Straten-Wolf – Schikora, Oelmann, Waldschmidt, Dismer – Stieler, Oltrogge, Siegert, Baar (77. Gaida) – Beismann (85. Busse), Engelking (67. Schumacher)