News

Der Knoten ist geplatzt: 4:0-Auswärtssieg

Die letzten acht Auswärtsspiele ohne Punkte und in den letzten fünf ohne eigenen Treffer. Beim FC Eintracht Norderstedt ist nun der Knoten geplatzt. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einem 4:0-Sieg wurden die ersten drei Auswärtspunkte in dieser Saison eingefahren.

Trainer Paul Nieber hatte seine Startelf im Gegensatz zum Spiel in Oldenburg auf drei Positionen verändert. Für den gesperrten Marvin Stieler kam Joshua Siegert, Ole Schöttelndreier ersetzte Markus Straten-Wolf im Tor, der seit der letzten Partie mit muskulären Problemen im rechten Oberschenkel zu kämpfen hat. Dominik Behnsen ersetzte Jos Homeier aus taktischen Gründen.

Nieber hatte unsere Germanen für die Auswärtspartie in Norderstedt hervorragend eingestellt. Lediglich in den ersten zehn Minuten hatten die Gastgeber mehr Spielanteile und verlagerten das Spielgeschehen erstmal in die Germanen-Spielhälfte, Probleme bereiten sie der Hintermannschaft um Kapitän Mirko Dismer aber nicht.

Der Gegner wurde von unseren Offensivkräften frühzeitig, teilweise schon in deren Hälfte angelaufen. Nach einem Eckball von Niklas Teichgräber klärte Eintracht-TW Johannes Höcker erneut zu einem weiteren Eckball für unsere Germanan. Wieder brachte Teichgräber das Leder gefährlich vor das Tor. Der abgewehrte Ball landete bei Torben Engelking, der von der Strafraumgrenze abzog und zur 1:0 in den Winkel traf (15. Minute).

Der Rückstand hatte unseren Gastgeber merklich verunsichert und das Nieber-Team weiter gestärkt. Nach gut einer halben Stunde eine Doppelchance für Germania. Nach einen Freistoß von Teichgräber aus dem Halbfeld setzte Engelking zu einem Flugkopfball an, leider ging der Ball nur an den Pfosten (32.).

Anschließend hatte Lennart Novotny nach Vorlage von Christoph Beismann eine weitere Gelegenheit zum Ausbau der Führung. Die Kugel ging nur knapp über die Querlatte (34.). Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel, sodass es bei der verdienten Führung für unsere Germanen blieb.  

Schon recht zeitig nach Wiederbeginn erhöhte Germania auf 2:0 (50.). Nach einem schnell vorgetragenen Konter spielte Siegert auf den mitgelaufenen Beismann, der ohne Probleme einnetzten konnte. Norderstedt musste nun mehr machen und unsere Germanen hatten dadurch immer wieder Platz für schnelle Gegenstöße.

Siegert und Engelking hatten gute Möglichkeiten zum Ausbau der Führung. Nach einem Eckball von Teichgräber fiel durch Marvin Schlömer die Vorentscheidung. Sein wuchtiger Kopfball schlug wie ein Torpedo im Norderstedter-Kasten zum 3:0 ein (64.).

Der Torhunger war aber noch nicht gestillt. Der eingewechselte Marko Ilic setzte sich nach Zuspiel von Justin Wiechens auf der rechten Seite durch und sein Zuspiel landete in der Mitte bei Jos Homeier, der mit seinem ersten Regionalliga-Treffer den 4:0-Enstand herstellte.

Die aktuelle Tabelle findet ihr hier.

FC Eintracht Norderstedt vs. 1FCGEL 0:4 (0:1)

 
1FCGEL vs. TSV Havelse am Freitag, 16.11.2018 um 19:00 Uhr.
Lüneburger SK Hansa vs. 1FCGEL am Sonntag, 25.11.2018 um 14:00 Uhr.
1FCGEL vs. SV Drochtersen/Assel am Sonntag, 02.12.2018 um 14:00 Uhr.
 
Für das erste Rückrundenspiel am 11.11.2018 beim Hamburger SV II wird wieder ein Fan-Bus eingesetzt. Der Bus fährt um ca. 09:45 Uhr ab, wie immer von der Fritz-Ahrberg-Halle in Egestorf. Weiter Infos folgen kurzfristig. Wer das Team von Trainer Paul Nieber ins Wolfgang-Meyer-Stadion begleiten und unterstützen möchte, kann sich bei Barbara Extra anmelden: Tel. 0172/1886701 oder per Mail: barbaraextra@web.de.