News

Für Germania ein Auftakt nach Maß

Besser hätte der Regionalliga-Auftakt für unsere Germanen kaum laufen können. Vor 183 Zuschauern ließ das Team von Trainer Jan Zimmermann dem Vizemeister der letzten Saison kaum eine Chance und gewann gegen den HSV II verdient mit 2:0.

Germania agierte sehr geschickt, machte die Räume eng und schaltete nach Balleroberung schnell und gut um. Die Offensive setzte die Hamburger ständig unter Druck. Neben Dominik Behnsen und Justin Wiechens wurde Torben Engelking zu einem wichtigen Akteur. Sein Einsatz war in der Woche noch fraglich.

Schon nach wenigen Sekunden hätte Joshua Sieger Germania in Führung bringen können. Nach einer Flanke von Dominik Behnsen verpasste er das Tor ganz knapp per Kopf. Die Germanen blieben das gefährlichere Team und ließen den HSV II nahezu das gesamte Spiel über nicht zur Entfaltung kommen.

Einen Freistoß von Niklas Teichgräber erreichte Engelking. Dieser spielte den Ball geschickt auf Behnsen, der vom Hamburger Torwart Morten Behrens im Strafraum beim Kampf um den Ball zu Fall gebracht wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte Marvin Stieler sicher zur Führung (6. Minute).

Und es gab weitere Möglichkeiten, die Führung schon in der ersten Hälfte auszubauen: Behnsen zog zweimal gefährlich ab, die Schüsse verfehlten das Ziel jeweils knapp, Engelking köpfte über das Tor und schoss wenig später daneben. Das war das einzige Manko, das Zimmermann bei seinem Team ausmachte. „Die Jungs hätten den Sack früher zumachen müssen.“

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild nicht. Behnsen brachte fünf Meter vor dem Tor den Ball in aussichtsreicher Position nicht unter Kontrolle, Engelkings Schuss wurde von Behrens pariert. Markus Straten-Wolf im Tor der Egestorfer hatte einen ruhigen Arbeitstag, musste nur in der Schlussphase einmal entscheidend zupacken, als er sich bei einen Schuss aus 16 Metern ganz lang machen musste (83.).

Die Entscheidung fiel schließlich in der Nachspielzeit. Der kurz zuvor eingewechselte Jos Homeier setzte sich auf der rechten Seite geschickt durch und lief auf den HSV-Torwart zu. Er legte quer auf den freistehenden Engelking, der nur noch in das leere Tor zur Entscheidung einschieben musste (90.+2).

Die Trainerstimmen vom Rewe-Presse-Talk

Steffen Weiß (HSV): „Wir haben dieses Spiel völlig verdient verloren. Das muss man so klar sagen. Wir waren wieder mit einer sehr jungen Mannschaft auf dem Feld, das hat man vor allem in der ersten Halbzeit gesehen“.

Jan Zimmermann (1FCGEL): „Wir haben sehr gut gespielt. Taktisch und läuferisch war das klasse von uns“. Allerdings relativierte er den Erfolg auch etwas: „Der HSV war mit einem sehr jungen Team angetreten, das nicht an die Qualität der Vorsaison herangereicht hat. Wir freuen uns sehr, gegen diese hochtalentierte Mannschaft gewonnen zu haben. Ich bin mir sicher, dass sie von Woche zu Woche stärker werden“, erklärte Germania-Trainer Zimmermann.

1FCGEL vs. Hamburger SV II 2:0 (1:0)

1FCGEL: 1 Markus Straten-Wolf – 3 Robin Gaida, 7 Zeki Dösemeci, 17 Mirko Dismer, 23 Niklas Teichgräber – 8 Marvin Stieler (78. 19 Sebastian Baar) – 11 Dominik Behnsen, 20 Joshua Siegert (87. 9 Jos Homeier), 18 Marek Waldschmidt – 21 Justin Wiechens (78. 33 Lorenzo Paldino), 16 Torben Engelking

Trainer: Jan Zimmermann

Hamburger SV II: 1 Morten Jens Behrens – 14 Jonas Behounek, 19 Leon Mundhenk, 4 Patric Pfeiffer, 5 Patrick Storb – 8 Kusi Kwame (64. 13 Niklas Schneider), 23 Maximilian Geißen – 18 Marco Drawz, 10 Khaled Mohssen (59. 17 Justin Huber), 15 Mats Köhlert (57. 7 Fabian Gmeiner) – 9 Christian Stark

Trainer: Steffen Weiß

Tore: 1:0 Marvin Stieler (Foulelfmeter, 6.); 2:0 Torben Engelking (90+2.)

Schiedsrichter/in: Jost Steenken – Assistenten: Felix Bahr, Julian Meckfessel

Zuschauer: 183 im Stadion an der Ammerke

Gelbe Karte: Zeki Dösemeci / Patric Pfeiffer, Kusi Kwame, Patrick Storb, Justin Huber, Maximilian Geißen

Alle Spiele des 1. Spieltages findet ihr hier.

Vorschau

Und schon am kommenden Mittwoch, 01.08.2018 geht es für unsere Germanen weiter. Dann kommt es zum ersten Regionsderby beim TSV Havelse. Das Spiel wird um 19:00 Uhr im Wilhelm-Langrehr-Stadion, Hannoversche Str. 90 in 30823 Garbsen angepfiffen. Der Vorbericht erscheint in Kürze auf unserer Homepage.

1FCGEL vs. Lüneburger SK Hansa am Sonntag, 05.08.2018 um 15:00 Uhr und

1FCGEL vs. SC Weiche Flensburg 08 am Mittwoch, 08.08.2018 um 19:00 Uhr.

Zum zweiten Auswärtsspiel am Sonntag, 12.08.2018 bei der SpVgg Drochtersen/Assel wird es wieder einen Fan-Bus geben. Wer das Team von Trainer Jan Zimmermann begleiten und unterstützen möchte, kann sich ab sofort bei Barbara Extra anmelden. Telefonisch unter 0172/1886701 oder per Mail: barbaraextra@web.de.