News

Negativserie endet auch beim SV Werder nicht

Auch das sechste Auswärtsspiel haben unsere Germanen in dieser Saison verloren. Vor 350 Zuschauern auf Platz 11 des SV Werder Bremen entschied ein Treffer des Ex-Germanen Kevin Schumacher die Partie.

In den ersten 45 Minuten dominierte die Reserve des SV Werder Bremen das Spiel. Sie kombinierten sicher und kamen immer wieder mit schnellen Vorstößen vor das Tor unserer Germanen. Richtig gefährlich wurde es aber nicht.

Der Bremer Stürmer Jonah Oabutey hätte per Kopf nach einer Ecke die Bremer Führung erzielen können, der Ball ging aber knapp über die Querlatte (26.). In der 32. Minute verschätzte sich Robin Gaida, Osabutey hatte freie Bahn und legte von der rechten Seite des Strafraums auf für Kevin Schumacher. Aus acht Metern traf der erst im Sommer von der Germania nach Bremen gewechselte Angreifer zur 1:0 Führung.

Die Pausenführung für die U23 des SVW war hochverdient. Von Germania ging nach vorn so gut wie keine Gefahr aus. In der Kabine sprach dann Trainer Jan Zimmermann klare Worte und forderte ein anderes auftreten seiner Mannschaft. Die Ansage zeigte Wirkung. Jos Homeier kam für den verletzten Torben Engelking ins Team.

In der zweiten Hälfte ging es bei unseren Germanen mehr in Richtung Werder-Tor. Nach einem Standard durch Niklas Teichgräber kam Dominik Behnsen frei zum Kopfball. Das Leder ging allerdings knapp am rechten Pfosten vorbei (65.). Werder blieb aber bei seinen schnellen Gegenstößen immer brandgefährlich.

Trainer Zimmermann brachte eine Viertelstunde vor Schluß mit Justin Wiechens und Lorenzo Pendolino noch zwei weitere Offenivkräfte ins Spiel. Nach einer sehenswerten Kombination kann Behnsen von der Strafraumgrenze abziehen. Werder-Keeper Luca Plogmann musste sich schon ganz lang machen, um den Ausgleich für unsere Germanen zu verhindern. Aufgrund der Spielanteile und der Chancen ein verdienter Sieg für unseren Gastgeber.

Alle Spiele des 13. Spieltages findet ihr hier.

SV Werder Bremen II vs. 1FCGEL 1:0 (1:0)

SV Werder Bremen II: 40 Luca Plogmann – 5 Marco Kaffenberger, 21 Julian Rieckmann, 20 Lars Bünning, 39 Jan-Niklas Beste – 6 Christian Groß – 8 Kevin Schumacher (66. 29 Isaiah Young), 34 Jean-Manuel Mbom, 25 Fridolin Wagner, 17 Simon Straudi – 37 Jonah Osabutey (77. 11 Florian Dietz)

Trainer: Sven Hübscher

1FCGEL: 1 Markus Straten-Wolf – 17 Mirko Dismer, 18 Marek Waldschmidt, 3 Robin Gaida, 2 Marko Ilic (80. 33 Lorenzo Paldino) – 23 Niklas Teichgräber, 8 Marvin Stieler – 22 Lennart Novotny, 20 Joshua Siegert (73. 21 Justin Wiechens), 16 Torben Engelking (46. 9 Jos Homeier) – 11 Dominik Behnsen

Trainer: Jan Zimmermann

Tore: 1:0 Kevin Schumacher (32.)

Schiedsrichter/in: Carsten Wessel – Assistenten: Sören Steeg, Jonas Behrens

Zuschauer: 350 auf Platz 11 des Weserstadions

Gelbe Karte: Jean-Manuel Mbom (4.), Jan-Niklas Beste (2.) / Lennart Novotny, Dominik Behnsen (2.), Marvin Stieler (4.), Niklas Teichgräber (6.)

 
1FCGEL vs. BSV S-W Rehden am Mittwoch, 17.10.2018 um 19:00 Uhr (Nachholspiel).
Holstein Kiel II vs. 1FCGEL am Sonntag, 21.10.2018 um 15:00 Uhr.
1FCGEL vs. VfL Wolfsburg II am Samstag, 27.10.2018 um 14:00 Uhr.