News

Alles gegeben und wieder keine Punkte

Auch gegen den Tabellendritten SV Werder Bremen II gab es für unsere Germanen am Ende keine Punkte. Mit 0:1, wie schon im Hinspiel, ging das dritte Heimspiel in Folge vor 230 Zuschauern im Stadion an der Ammerke verloren.

Von den Bremern kam in der ersten Halbzeit offensiv erschreckend wenig. „Die haben uns das Leben mit ihrer aggressiven Spielweise schwer gemacht“, lobte Werder-Trainer Sven Hübscher die Germanen. Die erste Chance des Spieles hatte Dominik Behnsen, sein Kopfball auf Zuspiel von Niklas Teichgräber konnte SVW-Torwart Luca Plogmann gerade noch zur Ecke klären. Danach bekam Stephane Ngongang die Gelegenheit per Kopf zur Führung, doch der Ball verfehlte das Ziel allerdings recht deutlich (10. Minute).

Nur sechs Minuten später stürmte Werders Schlussmann Plogmann zu ungestüm aus seinem Tor, doch unsere Germanen schafften es im Kollektiv nicht, den Ball auf das verwaiste Gehäuse zu dreschen. Nur zwei Minuten später große Aufregung bei den Germanen-Fans. Torben Engelking setzte an der rechten Außenlinie zu einem Konter an und wurde mit einem Bodycheck von Isaiah Young unsanft zu Fall gebracht. Er sah dafür nur die gelbe Karte!

Nach einer halben Stunde die erste gute Möglichkeit für den SVW. Young wurde an der linken Strafraumgrenze freigespielt. Doch sein Abschluss verfehlte das Germanen-Tor nur knapp. Einen guten Konter leitete Joshua Siegert mit einem Pass auf Christoph Beismann auf dem Flügel ein. Die Hereingabe landete wieder bei Siegert, doch beim Torschuss stand ihm ausgerechnet Mitspieler Behnsen im Weg (37.). Ohne Tore ging es dann in die Pause.

Mit Wiederbeginn änderte sich das Bild und Ole Schöttelndreier konnte sich nicht über mangelnde Arbeit beklagen. Gleich doppelt parierte er stark gegen Florian Dietz (47., 49.). Und auch das Duell mit dem früheren Germanen Kevin Schumacher entschied der Schlussmann für sich (55.). „Arbeiten, arbeiten“, forderte Germanen-Trainer Paul Nieber von seinem Team, das in Sachen Aggressivität etwas nachließ. Doch offensiv klappte es immer wieder mit Möglichkeiten. Der eingewechselte Tigrinho verfehlte mit seinem Distanzschuss das Tor nur knapp (62.). Bei seiner Auswechslung gab Justin Wiechens Marko Ilic mit auf dem Weg: „Komm, wir holen das Ding noch!“

Doch das Ding holten sich die abgeklärten Bremer. Nach einer Ecke kam Dietz unbedrängt zum Kopfball. Der Ball landete im Winkel und auch Mirko Dismer auf der Linie war machtlos (75.). „Ein Bremer stand mir im Weg. Die Ecke war aber gut getreten“, sagte Schöttelndreier. In einer wilden Schlussphase schoss Tigrinho noch über das Tor (82.), Siegert scheiterte an Plogmann, im Nachschuss Ngongang an einem SVW-Feldspieler auf der Linie (90.+1). Die Bremer spielten ihre zahlreichen Kontermöglichkeiten kläglich aus. „Das ist bitter“, kommentierte Nieber das vierten torlose Spiel in Folge.

1FCGEL vs. SV Werder Bremen II 0:1 (0:0)

1FCGEL: 28 Ole Schöttelndreier – 6 Jannik Oltrogge (78. 9 Jos Homeier), 17 Mirko Dismer, 3 Stephane Ngongang, 23 Niklas Teichgräber – 8 Marvin Stieler – 20 Joshua Siegert, 16 Torben Engelking, 11 Dominik Behnsen (58. 13 Gean Baumgratz) – 15 Christoph Beismann, 21 Justin Wiechens (72. 2 Marko Ilic)

Trainer: Paul Nieber

SV Werder Bremen II: 40 Luca Plogmann – 2 Joshua Bitter, 6 Christian Groß, 26 Jannes Vollert, 39 Jan-Niklas Beste – 34 Jean-Manuel Mbom, 3 Frank Ronstadt – 23 Boubacar Barry (90+1. 4 Malte Karbstein), 25 Fridolin Wagner, 29 Isaiah Young (46. 11 Florian Dietz) – 8 Kevin Schumacher (88. 27 Ahmet Canbaz)

Trainer: Sven Hübscher

Tore: 0:1 Florian Dietz (75.)

Schiedsrichter/in: Julian Lüddecke – Assistenten: Julian Cacalowski, Axel Dimpker

Zuschauer: 230 im Stadion an der Ammerke

Gelbe Karte: Christoph Beismann (2.), Joshua Siegert (4.), Dominik Behnsen (3.) / Isaiah Young, Jan-Niklas Beste (5., gesperrt), Christian Groß (9.), Kevin Schumacher (5., gesperrt)

Alle Spiele des 30. Spieltages und die Tabelle findet ihr hier.

Schon am Donnerstag, 18.04.2019 geht es für unsere Germanen im Nachholspiel beim FC St. Pauli Hamburg weiter. Das Spiel wird um 19:30 Uhr im Edmund-Plambeck-Stadion in Norderstedt angepfiffen. Seid wieder dabei und unterstützt lautstark unsere Mannschaft.

Fan-Aktion: Für das Auswärtsspiele beim FC St. Pauli Hamburg am Donnerstag, 18.04.2019 wird erneut ein Fan-Bus eingesetzt. Wer das Team von Trainer Paul Nieber nach Norderstedt begleiten und unterstützen möchte, kann sich bei Barbara Extra anmelden: Tel. 0172/1886701 oder per Mail: barbaraextra@web.de. Also nicht lange warten, sonst sind die begehrten Plätze weg. Eine Anmeldung ist auch schon für das Auswärts-spiel beim VfL Oldenburg am 28.04.2019 möglich.

Jahreshauptversammlung: Die Jahreshauptversammlung des 1. FC Germania Egestorf/Langreder findet am Freitag, 26.04.2019 um 19:00 Uhr im Gasthaus Reinecke, Nienstedter Str. 1, 30890 Barsinghausen statt.