Torben Engelking

Steckbrief

Position: Angriff

Im Team seit: 2015

Vorheriger Verein: JFV Calenberger Land

Geburtstag: 28.06.1996 (20 Jahre)

Geburtsort: Stadthagen

Wohnort: Bad Nenndorf

Spitzname: Turtle

Folge Turtle auf instagram

Im Portrait

Das Interview

Torben „Turtle“ Engelking wechselte in der B-Jugend als älterer Jahrgang vom TSV Havelse in die Jugendabteilung des 1.FC Germania Egestorf/Langreder und war mit allen Jugendmannschaften durchweg erfolgreich. Seitdem er bei den Deisterstädtern kickt, stieg er mit jeder Mannschaft in der er spielte auf. Dies gelang sogar in seiner ersten Herren-Saison 2015/2016, als man in die Regionalliga Nord aufstieg. Mit 9-Ligatoren leistete der erst 20-jährige einen wesentlichen Anteil für den Aufstieg. Bodenständig ist der erfolgsverwöhnte Außenspieler trotzdem geblieben.

Ich kam damals zum 1.FC Germania, weil… ich da die besten Chancen sah mich weiter zu entwickeln und höherklassig Fußball zu spielen.

Mein persönliches Saisonziel mit dem 1.FC Germania heißt: Klassenerhalt.

Dieses Spiel für Germania liegt mir besonders in Erinnerung: Vor allem die ersten Spiele bei den 1. Herren von Beginn an. Aber auch das letzte Relegationsspiel gegen Altona.

Auf dieses Stadion freu(t)e ich mich am meisten in der Regionalliga: Viele Zuschauer sind immer toll, aber ich denke Meppen wird da schon etwas Besonderes.

Mein langfristiges Ziel in der ‚Laufbahn‘: Mal schauen was die Zeit noch so mit sich bringt.

Meine Freizeit verbringe ich folgendermaßen: Freunde treffen.

Mein Lieblingsverein: FC Schalke 04

Mein Beruf: Student

Beste(r) Kumpel im Team: Ich verstehe mich mit allen gut. Am meisten mache ich jedoch mit Olle, Roman, Marco und Henne.

Lieblingsbier: Ich trinke ungern Bier.

Lieblingsfach damals in der Schule: Sport und Mathe

Haustiere: Schildkröten 

Das hasse ich am Fußballsport am meisten: Verletzt sein

Diese Sportarten faszinieren mich: Football, Tennis

Meinung zu den Fans: Überragend, dass man auch bei weiten Fahrten welche dabeihat, die einen unterstützen.

Xbox oder PS? PS

Steh- oder Sitzplatz? Stehplatz

FIFA oder PES? FIFA

Mc Donalds’s oder Burger King? McDonald’s.

Android oder iOS? iOS

Stadt oder Land? Land

Egestorf oder Langreder? Egestorf

Große Arena (Lübeck) oder besinnliche Landschaft (Eichede)? Ersteres

Moin Torben, wie geht es dir nach dem Auswärtsspiel in Flensburg? Es war sicherlich die längste Busreise zu einem Fußballspiel für dich, oder? 

Nach dem Spiel war ich schon enttäuscht, da wir zum einen keinen Punkt geholt haben, aber ich auch selbst mit meiner Leistung unzufrieden war und ich der Mannschaft an diesem Tag nicht helfen konnte. Dies ist jetzt jedoch Vergangenheit und die volle Konzentration gilt dem nächsten Spiel gegen Rehden. Und ja, es war die längste Fahrt.

Beim ETSV Weiche gab es eine 1:2-Niederlage. Obwohl unsere Mannschaft nicht viel schwächer war, gelang es uns nicht, die Torchancen zu nutzen. Woran lag es deiner Meinung nach?

In der ersten Halbzeit haben wir es einfach nicht geschafft unsere Aktionen nach vorne konsequent auszuspielen. Außerdem waren wir nicht aggressiv genug in den Zweikämpfen und haben uns ein wenig einschüchtern lassen. In Hälfte zwei sah das ganz anders aus. Leider hat es dann nicht mehr für den Punkt gereicht. Flensburg ist ein starker Gegner, der hohe Ansprüche hat, demnach muss man die Punkte woanders holen. Zum Beispiel gegen die direkten Konkurrenten gegen den Abstieg.

Im vergangengen Heimspiel endete das Duell gegen Braunschweigs U23 mit 2:3. Wie sehr hast du dich nach dem Anpfiff geärgert?

Da war ich schon ziemlich enttäuscht… Im kommenden Heimspiel geht es wieder gegen einen direkten Konkurrenten.

Was muss deiner Meinung nach besser klappen als gegen Braunschweig, um das Spiel zu gewinnen?

Wir dürfen zum einen nicht so leichte Gegentore bekommen, aber müssen zum anderen auch nach vorne mehr Akzente setzen und gefährlicher werden, damit wir das Spiel erfolgreich für uns gestalten können.

Obwohl man jetzt vier Spiele in Folge sieglos ist, verspürt man im Umfeld keine negative Atmosphäre. Woran liegt das?

Die Stimmung in der Mannschaft ist nach wie vor gut. Wir wissen, dass wir keinen Druck haben und dass wir auch noch genug Spiele haben um genug Punkte zu sammeln. Es ist noch nicht einmal die Hälfte der Spielzeit rum und auch an den Ergebnissen sieht man ja, dass wir selbst bei unseren Niederlagen gut mitgehalten haben und durchaus auch mehr Punkte hätten holen können. Daher gibt es gar keine Gründe für eine negative Atmosphäre.

Du hast angegeben, dass du studierst. Was studierst du genau?

Mathe und Sport auf Lehramt.

Ist man als Regionalliga-Kicker ein gefragter Gesprächspartner im Hörsaal? 😉

Ne ne. Man hat zwar seinen kleinen Kreis mit denen man bei den Vorlesungen sitzt und die Übungen besucht, aber sonst nicht. Man kennt ja gar nicht alle Mitstudenten.

Zurück zum Sportlichen, wie lautet dein Tipp für das Spiel gegen Rehden?

Wir werden das Spiel erfolgreich für uns gestalten! Vielen Dank und bis Sonntag!

Das Interview führte Marcel Gudian am 02.11.2016