News

Der Höhenflug geht weiter – 4:0 gegen Hagen/Uthlede

Mit einem auch in der Höhe verdienten 4:0 setzte sich unsere Mannschaft am Sonntag gegen den FC Hagen/Uthlede durch und bleibt damit im Rennen um Platz 2 der Oberliga Niedersachsen, der zur Aufstiegsrelegation für die Regionalliga Nord berechtigt.


Die 200 Zuschauer in Egestorf mussten sich nicht lange an gegenseitiges Abtasten der Mannschaften gewöhnen, schon nach 7 Minuten der erste Paukenschlag: Kapitän Joshua Siegert schickt den diesmal in der Startelf eingesetzten Lorenzo Paldino. Der läuft alleine auf den Torwart zu und wird kurz hinter der Strafraumgrenze von ihm von den Beinen geholt: Elfmeter. „Mister Zuverlässig“ Marvin Stieler versenkt zum 1:0. Der Gast aus dem Landkreis Cuxhaven versteckte sich zwar nicht, war aber vor dem gegnerischen Tor nicht effektiv und musste in der 27. Minute das 0:2 hinnehmen. Jos Homeier fing auf der linken Seite einen Ball ab, steckte blitzschnell durch zu Dominik Behnsen, der umkurvte noch den Torhüter und netzte ein. Jos Homeier war es auch, der Sekunden vor der Pause abzog, Keeper Yannick Becker konnte einmal abwehren, gegen den Nachschuss von Tigrinho war er aber machtlos. Germania ging mit 3:0 in die Pause.

Der erste weniger schöne Höhepunkt in Halbzeit zwei war ein Ellenbogenschlag ins Gesicht von Jos Homeier, für den viele Zuschauer die rote Karte forderten; der Schiedsrichter ließ es bei dem gelben Karton – Glück für den in grün und schwarz spielenden Gast. Der Geschlagene antwortete in der 61. Minute auf die bestmögliche Weise: Hagen/Uthlede stellte die Abseitslinie sehr hoch, in den freien Raum lief Dominik Behnsen, der passte quer zum mitgelaufenen Jos Homeier, der nur noch ins leere Tor einzuschieben brauchte: 4:0. Das Spiel war erledigt. Die Grün-Schwarzen hatten noch ein paar Chancen, die Ole Schöttelndreier aber sicher klärte, Germania fehlte nun die allerletzte Konsequenz. Trainer Paul Nieber nahm Lorenzo Paldino, Tigrinho und Joshua Siegert aus dem Spiel und brachte neu Jonas Lübke, Utku Kani und Aleksander Caganjac – möglicherweise schon mit Blick auf das schwere Spiel am Mittwochabend gegen Kickers Emden. 

1FCGEL vs. FC Hagen/Uthlede 4:0 (3:0)

1FCGEL: 28 Ole Schöttelndreier, 2 Marko Ilic, 7 Zeki Dösemeci, 8 Marvin Stieler, 9 Jos Homeier, 11 Dominik Behnsen, 13 Gean Baumgratz (66. 24 Utku Kani), 14 Marvin Schlömer, 20 Joshua Siegert (79. 12 Aleksandar Ceganjac), 22 Lennart Novotny, 33 Lorenzo Paldino (46. 16 Jonas Lübke)

Trainer/in: Paul Nieber

FC Hagen/Uthlede: 1 Yannick Becker, 4 Fynn Luca Friedrichs, 6 Marlo Burdorf, 8 Kai Diesing (84. 10 Kubilay Denkgelen), 11 Mirko Franke (46. 20 Fabio Hausmann), 14 Erik Köhler, 15 Thomas Wischhusen, 21 Jan Wohltmann, 23 Hussain Taha, 31 Finn-Niklas Klaus, 28 Christoph Müller (74. 5 Jason Lehmkuhl)

Trainer/in: Tjark Seidenberg

Tore: 1:0 Marvin Stieler (Foulelfmeter, 8.); 2:0 Dominik Behnsen (27.); 3:0 Gean Baumgratz (45.); 4:0 Jos Homeier (62.)

Schiedsrichter/in: Ben-Erik Salb – Assistenten: Maximilian Fischer, Nils Haak

Zuschauer: 200

Gelbe Karte: Joshua Siegert (4.) (65., F) / Yannick Becker (6.) (8., F), Thomas Wischhusen (6.) (17., F), Marlo Burdorf (9.) (40., F), Jan Wohltmann (51., F), Hussain Taha (4.) (57., F), Fynn Luca Friedrichs (68., F)

Alle Spiele des 24. Spieltages und die aktuelle Tabelle findet ihr hier.

Nachholspiel:

1FCGEL vs. BSV Kickers Emden am Mittwoch, 04.03.2020 um 19:30 Uhr im Stadion an der Ammerke.