News

Germania erstmals gegen den SV Atlas Delmenhorst

In der Oberliga Niedersachsen kommt es am Samstag, 24.08.2019 für den 1. FC Germania zu einer Premiere. Die Auswärtsaufgabe beim SV Atlas beginnt um 16:00 Uhr im 12 000 Zuschauer fassenden Stadion an der Düsternortstraße.

Der Sportverein Atlas Delmenhorst e.V.  wurde am 04.04.2012 gegründet und hat die Vereinsfarben blau-gelb. Der heutige SV Atlas ist der Nachfolgeverein des historischen Sportvereins SV Atlas Delmenhorst, der von 1973 bis 2002 existierte und insolvenzbedingt aufgelöst wurde. Die erste Fußballmannschaft stieg im Jahre 2017 in die Oberliga Niedersachsen auf. Im Aufstiegsjahr spielte der SVA eine gute Hinrunde, bei der die SVG Göttingen 07 mit 9:2 geschlagen wurde, geriet aber in der Rückrunde in den Abstiegskampf. Erst am vorletzten Spieltag konnte der Klassenerhalt nach einem 5:0-Sieg beim SVG Göttingen 07 gesichert werden.

In der folgenden Saison 2018/19 belegte Atlas Mitte November Platz vier, trennte sich aber überraschend vom Trainer Jürgen Hahn. Nachfolger wurde Olaf Blancke, der die Mannschaft in das Endspiel um den Niedersachsenpokal der Amateure führte. Dennoch trennte sich der Verein am 10.05.2019 aus sportlichen Gründen vom Trainer. Daniel von Seggern übernahm interimsweise das Traineramt und gewann mit dem SV Atlas den erstmalig ausgespielten Niedersachsenpokal der Amateure durch einen 3:2-Finalsieg über den TuS Bersenbrück. Seit Juli 2019 heißt der neue Trainer Key Riebau.

In die neue Saison sind die Delmenhorster mit einem 0:0 gegen den VfL Oldenburg gestartet. Anschließend traf die Mannschaft in der ersten Runde des DFB-Pokals auf den Bundesligisten Werder Bremen und verlor mit 1:6 (1:4). Tom Schmidt erzielte den Ehrentreffer für Delmenhorst. Die Partie wurde wegen der größeren Kapazität im Bremer Weserstadion ausgetragen, wofür eine Ausnahmegenehmigung des DFBs notwendig war. 41.500 Zuschauer bedeuteten einen neuen Zuschauerrekord für eine Erstrundenpartie im DFB-Pokal unter Beteiligung einer Amateurmannschaft. Am 3. Spieltag siegte das Riebau-Team mit 2:0 beim FC Hagen/Uthlede und belegt derzeit den achten Tabellenplatz.

Gegnerbeobachtung vor dem TV betrieb Germanen-Coach Paul Nieber beim DFB-Pokalspiel der Delmenhorster gegen den SV Werder Bremen. „Das ist ein Gegner mit gehörig Qualität, bei dem einige Spieler mit Regionalliga-Erfahrung dabei sind. Wir müssen uns vor denen aber nicht verstecken“, sagt Nieber. Bis auf die Langzeitverletzten reist er mit allen gesunden Spielern nach Delmenhorst. Zeki Dösemeci hat wieder mit dem Lauftraining begonnen, für einen Einsatz reicht es aber wohl noch nicht. Gegen Gifhorn bekam Abwehrspezialist Robin Gaida nach langer Verletzungspause in der Schlussphase einige Minuten Spielzeit. „Robin gibt uns natürlich einen Qualitätsschub, nach seiner Verletzungshistorie wollen wir ihn aber nicht verheizen“, so Nieber. Man werde schauen, was die medizinische Abteilung sagt und wie sich Gaida selbst fühle. „Wenn es von allen Seiten ein Okay gibt, ist er selbstverständlich ein Kandidat für die Startelf“, sagt der Trainer über den 24-Jährigen.

Alle Spiele des 4. Spieltages in der Oberliga Niedersachsen findet ihr hier.

Am Samstag, 24.08.2019 müssen unsere Germanen beim SV Atlas Delmenhorst antreten. Das Spiel wird um 16:00 Uhr im Stadion an der Düsternortstraße in 27755 Delmenhorst angepfiffen. Seid wieder dabei und unterstützt unser Team.

Vorschau:

1FCGEL vs. VfL Oldenburg am Samstag, 31.08.2019 um 16:00 Uhr.