News

Gelingt in Bersenbrück die Wende?

Am Sonntag, 08.09.2019 geht es für unsere Germanen (Platz 16) zum TUS Bersenbrück (15). Mit einem Auswärtssieg im Kellerduell könnten sie die Abstiegszone schnell wieder verlassen.

Der TuS Bersenbrück ist ein Sportverein im Landkreis Osnabrück. Die erste Fußballmannschaft nahm einmal am DFB-Pokal teil. Im Jahre 1938 fusionierten der im Jahre 1895 gegründete Turnverein Bersenbrück mit dem im Jahre 1919 entstandenen Sportverein Pax Bersenbrück zum VfL Bersenbrück. Nachdem der VfL am Ende des Zweiten Weltkrieges verboten wurde kam es am 22. August 1945 zur Gründung des heutigen Turn- und Sportvereins Bersenbrück von 1895.

Im Jahre 2015 wurde der TUS Meister der Bezirksliga und stieg in die Landesliga auf. In der folgenden Saison 2015/16 wurden die Bersenbrücker erneut Meister und stiegen in die Oberliga Niedersachsen auf. In der Oberligasaison 2017/18 spielte der TUS erneut um die Meisterschaft mit. Auf eine Lizenz für die Regionalliga Nord wurde jedoch aus finanziellen und infrastrukturellen Gründen verzichtet. 2019 erreichten die Bersenbrücker das Endspiel um den Niedersachsenpokal der Amateure. Dieses wurde gegen den Ligarivalen SV Atlas Delmenhorst mit 2:3 verloren, wodurch eine erneute Teilnahme am DFB-Pokal verpasst wurde.

In der laufenden Saison kam im Niedersachsenpokal im Achtelfinale beim FC Hagen/Uthlede das Aus. Nach 90 Minuten stand es 2:2 und das anschließende Elfmeterschießen konnte der FC mit 7:5 für sich entscheiden. In der Liga holte man bislang, wie Germania, ganze 4 Punkte. In den drei Heimspielen wurde ein Sieg gegen den FT Braunschweig (3:0) eingefahren. Gegen den Vfl Oldenburg verlor man knapp mit 1:2 und im letzten Spiel vor heimischer Kulisse ging man gegen den MTV Eintracht Celle sang und klanglos mit 1:5 unter. Trainer Farhat Dahech kann, wie auch Germanen-Trainer Paul Nieber, mit dem bisheigen Abschneiden nicht zufrieden sein. 

Natürlich hat man sich in Egestorf mehr erwünscht als vier Punkte nach fünf Spieltagen, Nieber könne seinen Akteuren aber nichts vorwerfen. „Meine Aufgabe ist es auch, sie aus dem Stimmungsloch herauszuholen und weiter daran zu arbeiten, dass die Ergebnisse besser werden“, sagt er. Es wäre zwar möglich, die Personalsituation mit den vielen Verletzten als Grund für den schlechten Start aufzuführen, „ich erwarte aber, dass die Leistung von den elf Spielern, die auf dem Platz stehen, reicht, um erfolgreich zu sein“.

Vor dem Duell beim TuS Bersenbrück haben Zeki Dösemeci und Joshua Siegert das Training wieder aufgenommen. Die Knieprobleme bei Justin Wiechens sind kein Hindernis mehr, dafür ist der Einsatz von Rodi Celik, der sich mit einer Oberschenkelzerrung und einer Erkältung plagt, fraglich.

Alle Spiele des 6. Spieltages in der Oberliga Niedersachsen findet ihr hier.

Am Sonntag, 08.09.2019 reist der 1. FC Germania zum TUS Bersenbrück. Das Spiel wird um 15:00 Uhr im Hastruper Weg, 49593 Bersenbrück angepfiffen. Seid wieder dabei und unterstützt unser Team.

Vorschau (7. Spieltag):

1FCGEL vs. MTV Eintracht Celle am Sonntag, 15.09.2019 um 15:00 Uhr.