News

Die Luft wird immer dünner

Unsere Germanen konnten zwar ihre Torflaute im Nachholspiel am Donnerstag, 18.04.2019 beim FC St. Pauli II frühzeitig beenden, doch das Spiel ging am Ende mit 1:2 verloren. Dabei  war mehr drin für Germania und die Mannschaft von Trainer Paul Nieber spielte ab der 60. Minute sogar in Überzahl.

Trainer Nieder musste sein Team gegenüber dem Heimspiel gegen den SV Werder Bremen II leicht verändert. In die Viererkette rückte wieder Marvin Schlömer, der den verletzten Jannik Oltrogge ersetzte. Lennart Novotny kam nach seiner Gelbsperre für Justin Wiechens ins Team und Gean Rodrigo Baumgratz (Tigrinho) stand erstmal in der Anfangsformation.

421 Minute blieben unsere Germanen zuletzt in der Regionalliga-Nord ohne eigenen Treffer. Das wollten die Jungs bei ihrem Auswärtsspiel beim FC St. Pauli II schnellstmöglich ändern und dies gelang auch. Bereits in der 2. Spielminute zeigte Schiedsrichter André Schönheit auf den Punkt. Tigrinho wurde von FC-Torwart Svend Brodersen im Starfraum zu Fall gebracht und Marvin Stieler verwandelte den Elfmeter sicher zum 1:0.

Doch die Freude über den Treffer währte nicht lange. In der 8. Minute konnte Ole Schöttelndreier noch vor Sirlord Conteh klären, beim zweiten Mal war er allerdings machtlos. Nach einem Germanen-Eckball leitete der FCP einen schnellen Konter ein und nutzte eine etwas zu große Lücke im Abwehrzentrum der Germanen. Wieder tauchte Sirlord Conteh ganz allein vor Ole Schöttelndreier auf. Der FC-Angreifer netzte zum 1:1 ein (12. Minute).

Danach wurden die Chancen auf beiden Seiten etwas rarer und bis zur 40. Minute passierte so gut wie nichts mehr in den beiden Strafräumen. Doch dann setzte der sehr agile Christian Joe Conteh im Germanen Strafraum zum Dribbling an, wo er von Kapitän Mirko Dismer gefällt wurde. Brian Koglin verwandelte den fälligen Elfer zum 2:1 für die Hanseaten (40.). Im Anschluss hatten die Germanen kurz vor der Pause noch einen aussichtsreichen Freistoß direkt am rechten Strafraumeck der Paulianer, doch diesen spielte die Nieber-Elf zu umständlich aus. So ging es mit 1:2 in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte verflachte das Spiel zunächst ein wenig. Es gab zwar noch ein paar Vorstöße auf beiden Seiten, doch so richtig brenzlig wurde es nicht. In der 48. Minute hatte Tigrinho nach einer Flanke per Kopf die Möglichkeit auf den Ausgleich, doch er traf den Ball nicht richtig, so brachte der Kopfball keine Gefahr.

Nach exakt einer Stunde spielte Germania dann nach einer roten Karte für Lennart Kessner in Überzahl. 13 Minuten später musste der nächste Hanseate frühzeitig unter die Dusche. Niklas Hoffmann hatte in der 54. Minute die gelbe Karte gesehen, in der 74. Minute folget die Gelb-Rote. Die Überzahl konnte das Nieber-Team jedoch nicht nutzen. In der Schlussphase hatten Joshua Siegert und Tigrinho noch gute Möglichkeiten, den Ausgleich zu erzielen. Doch es sollte nicht sein und St. Pauli rettete den knappen Vorsprung über die Zeit.

Damit ist der 1. FC Germania seit nunmehr fünf Spielen ohne Sieg und die Abstiegszone rückt immer näher. Aktuell beträgt der Abstand zur roten Zone sechs und zum Relegationsplatz fünf Punkte nach dem Spiel in der Hansestadt.

FC St. Pauli II vs. 1FCGEL 2:1 (2:1)

FC St. Pauli II: 33 Svend Brodersen – 2 Jakub Bednarczyk, 26 Niklas Hoffmann, 15 Brian Lukas Koglin – 20 Theodor Bräuning (90+1. 5 Finn Xaver Schütt) – 11 Sirlord Conteh, 10 Seung-Won Lee, 23 Christian Viet, 8 Dario Kovacic (65. 18 Luis Angel Coordes) – 13 Lennart Keßner, 7 Christian Conteh (75. 4 Nick Otto)

Trainer: Joachim Philipkowsk

1FCGEL: 28 Ole Schöttelndreier – 17 Mirko Dismer, 14 Marvin Schlömer (82. 5 Nico Berg), 3 Stephane Ngongang, 23 Niklas Teichgräber – 8 Marvin Stieler (79. 9 Jos Homeier) – 20 Joshua Siegert (87. 33 Lorenzo Paldino), 16 Torben Engelking, 11 Dominik Behnsen – 13 Gean Baumgratz, 22 Lennart Novotny

Trainer: Paul Nieber

Tore: 0:1 Marvin Stieler (Foulelfmeter, 2.); 1:1 Sirlord Conteh (12.); 2:1 Brian Lukas Koglin (Foulelfmeter, 40.)

Schiedsrichter/in: André Schönheit – Assistenten: Tim Lahse, Simon Schleupner

Zuschauer: 191 im Edmund-Plambeck-Stadion

Gelbe Karte: Jakub Bednarczyk, Sirlord Conteh (4.), Svend Brodersen / Marvin Stieler (8.)

Gelb/Rote Karte: Niklas Hoffmann (73., wiederholtes Foulspiel) / –

Rote Karte: Lennart Keßner (60., Tätlichkeit) / –

Alle Nachholspiele und die Tabelle findet ihr hier.

Vorschau: Über die Osterfeiertage können sich unsere Germanen erstmal regenerieren, denn die nächste Aufgabe steht erst am Sonntag, 28.04.2019 beim VfL Oldenburg an. Das Spiel wird um 15:00 Uhr im Hans-Prull-Stadion in Oldenburg angepfiffen. Seid wieder dabei und unterstützt lautstark unsere Mannschaft im Kampf gegen den Abstieg.

Fan-Aktion: Für das Auswärtsspiel beim VfL Oldenburg am Sonntag, 28.04.2019 wird erneut ein Fan-Bus eingesetzt. Wer das Team von Trainer Paul Nieber nach Oldenburg begleiten und unterstützen möchte, kann sich bei Barbara Extra anmelden: Tel. 0172/1886701 oder per Mail: barbaraextra@web.de. Also nicht lange warten, sonst sind die begehrten Plätze weg.

Jahreshauptversammlung: Die Jahreshauptversammlung des 1. FC Germania Egestorf/Langreder findet am Freitag, 26.04.2019 um 19:00 Uhr im Gasthaus Reinecke, Nienstedter Str. 1, 30890 Barsinghausen statt.