News

Ein gebrauchter Sonntag

Mit 0:2 verliert der 1.FC Germania sein Gastspiel bei der FT Braunschweig. Gegen den abstiegsgefährdeten Club aus der Löwenstadt hatten sich die Germanen mehr vorgenommen. Nach zuletzt einem Unentschieden und einer Niederlage wollten die Germanen auch in der Oberliga wieder ein positives Zeichen setzen. Dies gelang nicht.

Nach der Belastung am Mittwochabend veränderte Zimmermann die Startaufstellung auf 5 Positionen: Straten-Wolf, Gaida, Stieler, Siegert und Bönig bekamen eine Pause, dafür rückten Raum, Millard, Derr, Baar, und Beismann ins Team. In einem insgesamt chancenarmen Oberligaspiel, waren es die Gastgeber, die gefährlicher wirkten. Engelking hatte in Halbzeit 1 die größte Chance auf Seiten der Germanen. Eine Hereingabe von Hendrik Weydandt über die rechte Seite, konnte er aber nicht über die Linie drücken. Mit einem Unentschieden ging es in die Halbzeitpause.

„Das war zu wenig. Und das hat nichts mit schweren Beinen aus dem Pokalspiel zu tun, sondern lediglich mit der Einstellung.“

Trainer Jan Zimmermann

In Halbzeit 2 begannen unsere Germanen erst druckvoller, aber selbst in dieser guten Phase konnte man sich keine zwingenden Chancen erspielen. Es waren die Gäste, die durch Konter gefährlich vor das Tor der Germanen kamen und in der 67. Minute verdient durch Ebeling mit 1:0 in Führung gingen. Im Anschluss hatten Schikora und Derr aus aussichtsreichen Positionen Einschussmöglichkeiten, nutzten diese aber nicht. In der 87. sorgte Kaupert mit dem 2:0 für die Entscheidung.

Am Mittwoch ist der SV Arminia zu Gast an der Ammerke. Dort müssen die Germanen wieder ihr anderes Gesicht zeigen, um als Sieger vom Platz zu gehen. Anpfiff ist um 19 Uhr.

Aufstellung: 27 Raum / 21 Schikora / 18 Waldschmidt / 22 Millard / 17 Dismer / 6 Oltrogge (85. 20 Siegert) / 10 Derr / 16 Engelking (73. 9 Busse) / 15 Beismann / 19 Baar / 29 Weydandt (45. 8 Stieler)