News

Germanen holen Punkt beim Bremer SV

Bremen – Das war der 1.Spieltag der Regionalliga Relegation. Mit einem Punkt im Gepäck traten die Germanen gestern Nacht die Heimreise an. Trotz klarem Chancenplus in Halbzeit 2 fühlt es sich wie ein Punktgewinn an. Im Elfmeterschießen behielten alle Germanen die Nerven, der Bremer SV vergab 2 Mal vor Markus Straten Wolf. Das Parallelspiel endete ebenfalls 1:1.

„Das ist Germania!“,hörte man viele der mitgereisten Fans nach dem Spiel sagen. Gemeint war die 2.Halbzeit, in der unsere Germanen ein wahres Feuerwerk abbrannten, obwohl man in der Pause erstmal Einiges wegzustecken hatte.

Die Germanen fanden gut ins Spiel, bestimmten das Tempo, wurden in der 12. Spielminute aber eiskalt erwischt. Eine Flanke fand den Weg in den Germanen-Strafraum, ein missglückter Abschluss den Bremer Vafing Jabateh, der den Ball mit dem rechten Außenrist ist Tor verlängerte. 1:0 Bremen. Chancen hatte die erste Halbzeit nicht mehr viele zu bieten, wenn dann wurde der BSV gefährlich. In Minute 40 gab es aber eine Aktion, die den 1200 Zuschauern noch ein Raunen entlockte. Kapitän Mirko Dismer und Sebastian Kmiec stießen im Kampf um den Ball mit den Köpfen gegeneinander. Beide erlitten eine Platzwunde und mussten ausgewechselt werden. Alexander Hessel kam, sollte aber nicht lange am Spiel teilnehmen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff knickte der erfahrene Innenverteidiger an der Seitenlinie um. Für Hessel kam Sebastian Ratzsch ins Spiel. Außerdem blieb Engelking in der Kabine, für ihn kam Weydandt.


Bilder vom Spiel findet ihr hier: Weser Kurier | Hansepixx

IMG-20160601-WA0008 (1)

In etwa 100 Germanen-Anhänger unterstützten ihr Team beim Bremer SV. Der Fanbus war restlos ausverkauft.

Nach Wiederanpfiff zogen sich die Bremer etwas weiter zurück, trotzdem bat sich der Germania immer wieder Platz für Konter. Christoph Beismann nutzte einen der besagten Tempogegenstöße, umkurvte den Torwart und schob in der 52.Spielminute zum Ausgleich ein. Der agile Weydandt hatte ihn auf die Reise geschickt. Die Germanen drückten nun und wollten den Führungstreffer mit aller Macht, erarbeiteten sich eine handvoll Chancen, die leider ungenutzt blieben. Somit blieb es beim 1:1-Unentschieden.

Im provisorischen Elfmeterschießen zeichnete sich die zweite Halbzeit ab. Die Germanen verwandelten allesamt, zwei Schützen des BSV vergaben. Das Elfmeterschießen findet nach jedem Relegationsspiel statt. Im Falle von Punktgleichheit, gleicher Tordifferenz und einem Unentschieden im direkten Vergleich entscheidet das Ergebnis im Elfmeterschießen.

Bild von MWS

Sendete gestern Nacht noch die Nachricht „Bin wohl auf.“ an sein Team: Mirko Dismer.

Zum Schluss eine weitere gute Nachricht: Mirko Dismer wurde gestern Abend im Bremer Krankenhaus am Kopf genäht, ihm geht es den Umständen entsprechend gut. Bei Alexander Hessel steht die Diagnose noch aus. Wir wünschen allen Verletzten eine gute Genesung!

Danke für die großartige Unterstützung unserer Anhänger! Die Jubellautstärke beim Ausgleichstreffer von Christoph Beismann lässt nicht vermuten, dass wir in der Unterzahl waren. 💪

Am Samstag treffen unsere Germanen um 15 Uhr auf den SV Eichede. Gespielt wird auf neutralem Platz beim Rotenburger SV.

Austellung: 1 Straten Wolf / 3 Gaida / 21 Schikora / 18 Waldschmidt / 17 Dismer (40. Hessel /46. Ratzsch) / 10 Derr / 8 Stieler / 16 Engelking (46. Weydandt) / 20 Siegert / 15 Beismann / 19 Baar

Tore: 52. Minute – Beismann