News

Der nächste Gegner: Eutin 08

Am Sonntag, 30.07.2017 ist es soweit, dann rollt der Ball wieder in der Regionalliga Nord. Unsere Germanen starten mit einem Heimspiel, in dem sie den Aufsteiger Eutin 08 aus Schleswig-Holstein an der Ammerke empfangen.

Die Eutiner Sportvereinigung von 1908 e. V., kurz Eutin 08, ist ein Sportverein aus der ostholsteinischen Kreisstadt Eutin in Schleswig-Holstein. Der Verein wurde insbesondere durch seine Fußballabteilung bekannt. 2008 gelang den Eutinern die Qualifikation für die neu gegründete Verbandsliga Süd-Ost, die der SH-Liga untergeordnet ist. Zwar mussten sie 2012 in die Kreisliga Ostholstein absteigen, konnten aber schon ein Jahr später die sofortige Rückkehr in die Verbandsliga feiern. Dort sicherten sich die Rosenstädter, wie Eutin 08 auch gerne genannt wird, 2014 vorzeitig die Meisterschaft und schaffte damit nach 22 Jahren wieder den Aufstieg in die höchste Landesspielklasse.

Die erste Herrenmannschaft wurde in der vergangenen Saison mit einem Vorsprung von 29 Punkten vor Holstein Kiel II in der SH-Liga Meister. Eine beeindruckende Bilanz: 77 Punkte in 34 Spielen (29 Siege, 4 Unentschieden und nur eine Niederlage) und ein Torverhältnis von 100:23. In der Relegation für den Aufstieg in die Regionalliga Nord setzten sich die Eutiner gegen Eintracht Northeim und dem Bremer SV durch. Im Viertelfinale des SHFV Lotto-Pokals haben unsere Gäste für eine faustdicke Überraschung gesorgt. Sie unterlagen beim Landesligisten Husumer SV mit 2:3.

Für den Aufsteiger aus Eutin geht es in erster Linie um den Klassenerhalt. Wobei Macher und Mäzen Arend Knoop mit einem einstelligen Tabellenplatz liebäugelt. „Wir betreten komplettes Neuland und müssen uns umgewöhnen“, weiß 08-Trainer Hans-Friedrich Brunner. „Wir werden mehr taktisch und körperlich gefordert sein und müssen kompakt spielen. Wichtig ist, dass wir uns auf uns selbst konzentrieren. Auch sind die weiten Auswärtsfahrten eine Herausforderung.“ Brunner ist seit 2013 Trainer bei Eutin 08, davor trainierte er u. a den SV Eichede und Holstein Kiel II.

Bei den Eutinern schmerzt der zeitlich ungewisse Ausfall von Kapitän und Abwehrchef Sönke Meyer (Bandscheibenvorfall). Und es fehlte der letztjährige Stammtorwart Lennart Weidner in der Hälfte der Vorbereitungszeit auf die neue Saison. Es könnte die Chance für Neuzugang Lukas Benner sein. Der Ex-Norderstedter machte in den bisherigen Testspielen einen guten und stabileren Eindruck.

Eutin 08 hat seine Generalprobe eine Woche vor dem Regionalligastart verpatzt: Die Rosenstädter unterlagen dem SH-Ligisten Strand 08 mit 1:2. Erneut musste 08-Trainer Brunner mit Patrick Bohnsack, Kevin Hübner, Sönke Meyer, Christian Rave und Florian Stahl auf eine Handvoll Stammkräfte verzichten. „Personell mache ich mir Sorgen. Wir machen bei beiden Toren gravierende Fehler“, gestand Brunner.

Die Statistik spricht vor dem Saisonauftakt eindeutig für Germania. In der vergangenen Saison haben unsere Germanen gegen die Aufsteiger zu Hause stets gewonnen: 3:0 gegen den SV Eichede und 2:1 gegen Lupo Martini
Wolfsburg. Im ersten Heimspiel der Saison 2016/2017 siegte man ebenfalls mit 2:1 gegen den VfL Wolfsburg II. Auch gegen die Mannschaften aus Schleswig-Holstein gewann das Team von Trainer Jan Zimmermann immer auf heimischem Boden.

„Diese Statistiken kenne ich, aber als Mutmacher brauchen wir die gar nicht“, sagt der Trainer. Er will gegen den Neuling mutig auftreten. „Wir wollen sie gar nicht erst ins Spielen kommen lassen“. In die Taktikkarten ließ er sich im Vorfeld nicht schauen: „Ich will nicht zu viel verraten.“ Veränderungen zum NFV-Pokalspiel gegen den 1. FC Wunstorf wird es wohl kaum geben, denn Germania besitzt eine eingespielte Mannschaft.

Und auch für Neuzugang Niklas Teichgräber ist vorerst wohl noch kein Platz in der Startelf. „Das werden wir sehen. Er trainiert gut und wird uns noch weiterhelfen. Da bin ich mir sicher“, sagt Zimmermann. Personell muss er weiterhin auf die verletzten Marvin Stieler und Yannik Oelmann verzichten, Hendrik Weydandt weilt nach wie vor in Schottland.

„Ein Aufsteiger kommt mit viel Euphorie, das ist klar. Zudem ist 08 eine eingespielte Mannschaft. Sie werden sicherlich mit viel Mut auf den Platz kommen“, glaubt der Trainer. Angst brauchen die Germanen aber nicht zu haben, schließlich sind sie saisonübergreifend seit zehn Partien ungeschlagen.

Am Sonntag, 30.07.2017 ist der Aufsteiger Eutin 08 unser Gast. Das Spiel wird um 15:00 Uhr im Stadion an der Ammerke, Ammerke 1, in Egestorf angepfiffen. Seid beim Saisonstart dabei und unterstützt wieder lautstark unser Team. Alle Spiele des 1. Spieltages findet ihr hier.

Und direkt nach dem Spiel lädt der 1. FC Germania wieder zum Rewe-Presse-Talk ein. Seid dabei, wenn die Trainer Brunner (Eutin 08) und Zimmermann (Germania) ihre Analysen zum Spiel abgeben.

Fast zeitgleich zum Spiel gegen Eutin findet ein Radrennen in der südlichen Region Hannovers statt. Dies führt in der Zeit von ca. 12:00 bis 14:00 Uhr über die Nienstedter Str. in Egestorf, die aus diesem Grund in der genannten Zeit für den Autoverkehr gesperrt wird. Nähere Informationen findet ihr hier.