News

Der nächste Gegner: FC St. Pauli II

Am kommenden Wochenende geht es in der Regionalliga Nord schon mit den Rückrundenspielen weiter. Am 18. Spieltag empfängt Germania am Samstag den Nachwuchs des Zweitligisten FC St. Pauli U23. Die Kiezkicker spielen seit der Saison 2011/12 ununterbrochen in der viert höchsten Liga. Mehr als ein Platz im Mittelfeld sprang aber bislang am Ende der Spielserien nicht heraus. Das Hinspiel, für Germania die Premiere in der Regionalliga, ging für die Germanen mit 3:1 verloren. Das Tor für unser Team erzielte Marco Schikora in der 89. Spielminute.

Aktuelle Situation: Die letzte Niederlage gab es für St. Pauli im Heimspiel gegen den Lüneburger SK am 11.09.2016. Danach ging kein Spiel mehr verloren. Nach der Hinrunde belegt das Team von Trainer Joachim Philipkowski den 11. Tabellenplatz mit 24 Punkten und einem fast ausgeglichen Torverhältnis von 21:20. Bei einem Heimsieg gegen den VfV Hildesheim am vergangenen Spieltag hätte man auch auf Platz 6 landen können, aber das Spiel fiel wegen der schlechten Witterungsverhältnisse aus.

Den letzten Punktgewinn für Germania gab es beim 1:1 gegen den BSV Rehden im Stadion an der Ammerke. Danach gingen die Auswärtsbegegnungen beim VfV Hildesheim (0:1) und das Derby beim TSV Havelse (0:2) verloren. Durch den überraschenden Punktgewinn der Rehdener beim VfB Lübeck am letzten Spieltag, rutschten unsere Germanen auf den vorletzten Tabllenplatz ab. Einen Punkt hinter dem BSV und 4 Punkte hinter der U23 des BTSV. Die Spielergebnisse und die Tabelle des 17. Spieltages.

Damit der Anschluss zu den Nichtabstiegsplätzen nicht abreißt, ist ein Sieg gegen den Kiezclub aus Hamburg eigentlich ein Muss, da im letzten Spiel in 2016 der Tabellenzweite VfB Lübeck seine Visitenkarte an der Ammerke abgeben wird. Wenn man es realistisch betrachtet, wird Germania wohl die Winterpause auf einem Abstiegsplatz verbringen. Aber im Fußball ist alles möglich und unsere Germanen haben das Zeug dazu, um auch solche Gegner zu schlagen.

„Im ersten Saisonspiel waren wir noch nicht bereit dafür“, erinnert sich Trainer Jan Zimmermann an das 1:3 zum Auftakt. „Die Hanseaten verfügen über schnelle, technisch starke und gut ausgebildete Fußballer. Und sie sind Profis, haben etliche Spieler im Kader, die inzwischen auch zu Zweitliga-Einsätzen gekommen sind.“. Für Zimmermann ist die FC-Reserve auch nicht leichter oder schwerer zu bespielen als andere Gegner. „Wir müssen einfach unsere Leistung auf den Platz bekommen.“ 

Die Begegnung wird am Samstag, 26.11.2016 bereits um 13:00 Uhr im Stadion an der Ammerke in Egestorf angepfiffen. Seid wieder dabei und unterstützt lautstark unser Germanen.

Rückblick: u. a. waren diese Germanenfans beim Regionalligaauftakt am 31.07.2016 im Stadion Hoheluft dabei.

PKX_4422

Diese Germanen waren beim Hinspiel im Einsatz: Markus Straten-Wolf – Robin Gaida, Mirko Dismer, Marek Waldschmidt, Marco Schikora – Joshua Siegert, Sebastian Bönig (60. Jan Baßler) – Marvin Stieler, Torben Engelking (60. Yannick Oelmann) – Hendrik Weydandt, Christoph Beismann (69. Sebastian Baar)

Die Torfolge: 1:0 Robin Gaida (Eigentor, 40.); 2:0 Tim-Julian Pahl (65.); 3:0 Marian Kunze (78.); 3:1 Marco Schikora (89.).

Die Zuschauerzahl: 324 im Stadion Hoheluft