News

Der nächste Gegner: Hannover 96 II

Am Samstag, 23.03.2019 empfängt der 1. FC Germania die U23 von Hannover 96 zum Regionsderby im Stadion an der Ammerke. Das letzte Heimspiel gegen die Roten gewannen unsere Germanen mit 2:0 durch Tore von Marco Schikora und Hendrik Weydandt.

Unsere Gäste sind mit vier Siegen nach der Winterpause gestartet und sind auf Platz 7 der aktuellen Tabelle geklettert. Dem knappen Auswärtssieg (2:1) im Nachholspiel beim VfB Oldenburg folgten drei 1:0-Siege gegen Jeddeloh, St. Pauli und Lupo Martini.

Man darf gespannt sein, welche Elf 96-Trainer Christoph Dabrowski im Derby gegen unsere Germanen aufs Feld schicken wird. Möglicherweise kommt in der Länderspielpause auch der eine oder andere Profi zum Einsatz.

Mit einem Heimsieg gegen die ‚kleinen‘ Roten könnte das Team von Paul Nieber nach Punkten gleichziehen und sich gleichzeitig für die 0:4-Klatsche aus der Hinrunde revanchieren.

Für Germanias Linksverteidiger Niklas Teichgräber ist es immer noch etwas Besonderes gegen die Roten zu spielen. Schließlich hat der 23-jährige seit der U12 die Fußballschuhe für Hannover 96 geschnürt, ehe es ihn vor knapp zwei Jahren an die Ammerke zog.

Die Hannoveraner können sich auf einen ordentlichen Kampf einstellen. „Wir müssen dafür sorgen, dass bei 96 keine große Lust auf das Fußballspielen aufkommt“, erklärt der technisch versierte und kampfstarke Linksverteidiger, der bereits an acht Treffern (ein Tor, sieben Vorlagen) beteiligt war.

Die eigene Defensivarbeit müsse weiter verbessert werden. „Da müssen wir noch eine Schippe drauflegen, denn 96 ist spielstärker als die vorherigen Gegner“, sagt der gebürtige Hohenbosteler. Viele Chancen werde der 1. FC in der Partie wohl nicht erhalten, deshalb sei eine besondere Effizienz zwingend erforderlich.

Die bisherigen Spiele in der Regionalliga (aus Sicht des 1FCGEL): 2:3 (H), 1:0 (A), 1:1 (A), 2:0 (H) und 0:4 (A).

Alle Spiele des 27. Spieltages und die Tabelle findet ihr hier.

Am Samstag, 23.03.2019 empfangen unsere Germanen die Reserve von Hannover 96. Das Spiel wird um 14:00 Uhr im Stadion an der Ammerke, Ammerke 1 in Egestorf angepfiffen. Seid wieder dabei und unterstützt lautstark unsere Mannschaft.

Und direkt nach dem Spiel lädt der 1. FC Germania wieder zum Rewe-Presse-Talk ein. Die Trainer Christoph Dabrowski (96) und Paul Nieber (Germania) geben direkt nach der Partie ihre Analysen zum Spiel ab.

Fan-Aktion: Für das nächste Auswärtsspiele beim BSV S-W Rehden am Freitag, 05.04.2019 wird ein Fan-Bus eingesetzt. Wer das Team von Trainer Paul Nieber nach Rehden begleiten und unterstützen möchte, kann sich bei Barbara Extra anmelden: Tel. 0172/1886701 oder per Mail: barbaraextra@web.de. Also nicht lange warten, sonst sind die begehrten Plätze weg.

Gegen Rassismus: Die internationalen Wochen gegen Rassismus finden vom 11. bis 24.03.2019 statt. In unserem Sport stehen gegenseitiger Respekt, Fair Play und Solidarität an oberster Stelle. Ganz gleich ob daheim oder beim Auswärtsspiel: Wir sehen nicht tatenlos zu, wenn Hetze und Gewalt zunehmen. Deshalb unterstützt der 1. FC Germania die diesjährigen ‚Internationalen Wochen gegen Rassismus‘. Wir rufen alle Fußballbegeisterten auf, rassistischen und anderen diskriminierenden Parolen die rote Karte zu zeigen! Wir stehen zusammen – gegen Rassismus und für 100% Menschenwürde. Denn ein bisschen Menschenwürde gibt es nicht.