News

Der nächste Gegner: Lüneburger SK Hansa

Am Mittwoch, 26.04.2017 steht für unsere Germanen das Nachholspiel beim Lüneburger SK Hansa an. Das Spiel vom 23. Spieltag musste im Februar kurzfristig wegen der schlechten Platzverhältnisse abgesagt werden. Das Hinspiel im Stadion an der Ammerke konnte der LSK knapp mit 1:0 für sich entscheiden. Den Treffer erzielte Pascal Eggert schon in der 15. Minute.

Im Hinspiel eroberte der LSK durch eine missglückte Spielverlagerung unserer Germanen im Mittelfeld den Ball und leiteten einen schnellen Konterangriff ein. Die Germanenabwehr konnte es am Ende nicht verhindern, dass Pascal Eggert die LSK-Führung erzielen konnte. Bis zur Pause gab es dann nur noch wenige Torraumszenen und weitere Treffer blieben aus.

Nach dem Seitenwechsel setzte Germanentrainer Zimmermann frühzeitig frische Offensivkräfte neben dem Sturmtank Christoph Beismann ein. Später kam dann noch mit Kevin Schumacher ein weiterer Stürmer aufs Feld. Der Kampf bis zur letzten Minute wurde nicht belohnt, sodass es am Ende beim 0:1 blieb.

„Das war eine Partie, bei der ich mich hinterher gefragt habe: Wie können wir so ein Spiel eigentlich verlieren?“, erinnert sich Zimmermann. „Wir haben unsere Chancen nicht genutzt, während Lüneburg bei einer von zwei Gelegenheiten eiskalt zugeschlagen hatte.“

Im Hinspiel trat der 1fcgel in folgender Besetzung an: Markus Straten-Wolf – Mirko Dismer, Marek Waldschmidt, Yannick Oelmann, Robin Gaida – Joshua Siegert, Marvin Stieler, Sascha Derr (64. Kevin Schumacher), Torben Engelking (46. Sebastian Bönig) – Sebastian Baar (46. Roman Busse) – Christoph Beismann.

Seit der Saison 2014/15 spielen die Lüneburger wieder in der Regionalliga-Nord. Einen großen personellen Umbruch vollzog der LSK Hansa vor der Saison. 15 Spieler gingen, zwölf neue kamen. Vor allem der Abgang von Top-Torjäger Okyere Wriedt, der sich dem VfL Osnabrück anschloss, schmerzte.

Die erste Halbserie verlief für Lüneburger recht positiv. In der Hinrundentabelle liegt der LSK auf Platz 5 mit 27 Punkten, allerdings konnten sie seit dem 20.11.2016 kein Spiel mehr gewinnen. Der letzte Sieg gelang am 06.11.2016 daheim gegen den Hamburger SV II mit 1:0. Seitdem holten sie bis jetzt lediglich 4 Punkte, was Platz 18 in der Rückrundentabelle bedeutet. Die Auswärtspartie am 30. Spieltag bei Eintracht Norderstedt ging erneut verloren. Alle Spielberichte des letzten Spieltages: NordFV.

Den einzigen Höhepunkt in 2017 hatten die Lüneburger mit dem Einzug ins Finale des Krombacher-Pokals. Der BSV Rehden wurde auf des Gegners Platz mit 2:0 bezwungen. Im Finale geht es gegen den Drittligisten VfL Osnabrück (2:0 gegen Arminia Hannover im zweiten Halbfinale). In der nächsten Saison nimmt unser Gastgeber also an der 1. Hauptrunde des DFB-Pokales teil, ggf. sogar als Oberligist.

Das Nachholspiel wird das insgesamt sechste Aufeinandertreffen der beiden Teams sein. In der Bilanz führen die Lüneburger klar: 4 Siege und ein Unentschieden stehen auf dem Konto des LSK. Infos zu den bisherigen Begegnungen findet ihr bei fussball.de.

Der LSK muss gegen unsere Germanen auf seinen Kapitän Jannis Opalka verzichten, der mit einem Innenbandriss bis zum Saisonende ausfällt. „Das ist“, so LSK-Trainer Ostermann, „ein schmerzlicher Verlust für uns“. Außerdem fehlt Nick Gutmann, der einen Rippenbruch auskuriert und ebenfalls nicht zur Verfügung steht.

Mehr als eine Handvoll Spieler werden gestrichen: Auch wenn der Klassenerhalt noch nicht eingetütet ist, sind die Planungen für die nächste Saison bereits weit fortgeschritten. „Alle, die wichtig sind, bleiben“, sagt der Germanen-Coach Jan Zimmermann. Da er den Kader allerdings verkleinern wolle, würden „mehr als eine Handvoll“ Spieler gestrichen. Außer den Routiniers Sebastian Ratzsch und Andreas Baranek, die endgültig kürzer treten, werden noch drei, vier Akteure gehen müssen.

„Mit unserer U23, die in die Landesliga aufzusteigen scheint, und unserer U19 haben wir einen starken Unterbau“, sagt Zimmermann. Zudem bleibe es dabei, dass man auf den eigenen Nachwuchs setze und es nur wenige externe Kandidaten gebe. „Wir sind an zwei Spielern interessiert. Wenn die zusagen, bin ich wunschlos glücklich. Kommt nur einer ist das auch okay“, so der Germanen-Trainer.

Am nächsten Sonntag, 30.04.2017 ist der Tabellenzweite ETSV Weiche Flensburg zu Gast in Egestorf. Die Begegnung wird um 15:00 Uhr im Stadion an der Ammerke, Ammerke 1, in Egestorf angepfiffen. Seid wieder dabei und unterstützt lautstark unser Team in der Mission ‚Klassenerhalt‘.

Für das letzte Auswärtsspiel in dieser Regionalligasaison am Samstag, 06.05.2017 beim BSV Rehden wird wieder ein Fan-Bus eingesetzt. Es sind nur noch wenige Plätze frei. Meldet euch also möglichst schnell und verbindlich bis zum 03.05.2017 an: BarbaraExtra@web.de oder 0172/1886701. Der Fahrpreis beträgt ca. 12,50 € und ist bei der Abfahrt um 13:00 Uhr an der Ernst-Reuter-Schule zu entrichten..