News

Germanen wieder in der Erfolgsspur: 2:1 gegen den SSV

Wie schon im Hinspiel haben unsere Germanen auch das Spiel vor heimischer Kulisse gegen den SSV Jeddeloh mit 2:1 gewonnen. Mit dem Sieg hat das Team von Trainer Jan Zimmermann das Vorjahresergebnis geknackt und nunmehr 48 Punkte auf dem Konto.

 

Bildergalerie

 

Das Spiel gegen den SSV Jeddeloh begann erst mit einer Verspätung von gut 60 Minuten. Grund war ein Stau auf der Autobahn. Nach einer zu kurzen Aufwärmphase für unsere Gäste, so SSV-Trainer Key Riebau, gab Schiedsrichter Fabian Porsch die Partie frei.

Bereits nach drei Minuten hatte Torben Engelking die Führung auf dem Fuß. Nach einem Zuspiel von Christoph Beismann ging er allein auf SSV-Torwart Christian Meyer zu, doch der konnte mit einer reaktionsschnellen Fußabwehr den Rückstand für sein Team verhindern. Im Gegenzug kam der SSV zu einer Chance (5.) und Beismann bediente Egelking am Elfmeterpunkt, doch kam dieser nicht richtig zum Abschluss (6.).

Dann die Führung durch unsere Germanen. Auf der linken Seite setzt sich Björn Lindemann gekonnt durch. Seine Flanke erreichte Beismann, der per Kopfball zum 1:0 vollendete. Nach einer Viertelstunde konnte sich unser Keeper Ole Schöttelndreier, der diesmal für Markus Straten-Wolf im Tor stand, auszeichnen. Mit einer Glanzparade verhinderte er den Ausgleich (15.).

Danach setzten sich die Jeddeloher mehr und mehr in der Hälfte der Germanen fest, ohne allerdings bei diversen Standards zum Erfolg zu kommen. Germania hatte durch Konter hochkarätige Chancen und hätte die Führung bis zur Pause ausbauen können und müssen. Beismann (2x) und Joshua Siegert scheiterten nur knapp.

Nach dem Seitenwechsel diktierte unser Gast weitestgehend das Spielgeschehen. Die Germanen-Defensive hatte lange alles recht gut im Griff und es dauerte bis zur 79. Minute zum Ausgleich. Für unsere Gäste traf der kurz vorher eingewechselten Aaron Thalmann. Zuvor hatte der agile Beismann bei einem der wenigen Entlastungsangriffen noch das 2:0 auf dem Fuß.

Das entscheidende Tor fiel dann wieder durch einen Einwechseltspieler. Diesmal aber für unsere Germanen. Ein langer Ball von Niklas Teichgräber in den SSV-Srafraum verlängerte Hendrik Weydandt gekonnt mit der Hacke ins Jeddeloher-Gehäuse (86.). Besser kann es auch CR7 nicht machen.

In den letzten verbleibenden Minuten brachte Germania das Ergebnis über die Zeit. Nach dem Abpfiff verlor dem SSV-Spieler Kevin Samide die Nerven. Erst drosch er den Ball in das Umland und anschließend hatte er noch ein paar unschöne Worte für den Unparteiischen übrig. Dafür bekam er noch die rote Karte gezeigt.

1FCGEL vs. SSV Jeddeloh 2:1 (1:0)

1FCGEL: Ole Schöttelndreier – Mirko Dismer, Marek Waldschmidt, Robin Gaida, Niklas Teichgräber – Joshua Siegert (60. Marvin Stieler), Dominik Behnsen – Torben Engelking, Björn Lindemann, Kevin Schumacher (84. Marco Schikora) – Christoph Beismann (76. Hendrik Weydandt)

Trainer: Jan Zimmermann

SSV Jeddeloh: Christian Meyer – Michel Leon Hahn, Luka Tomas, Marcel Gottschling, Niklas von Aschwege – Mario Fredehorst – Keven Oltmer (69. Julian Bennert), Kevin Samide, Alessandro Ficara – Bastian Schaffer (78. Aaron Thalmann), Shaun Minns

Trainer: Key Riebau

Tore: 1:0 Christoph Beismann (10.); 1:1 Aaron Thalmann (79.); 2:1 Hendrik Weydandt (86.)

Schiedsrichter/in: Fabian Porsch – Assistenten: Marco Kulawiak, Markus von Glischinski

Zuschauer: 145 im Stadion an der Ammerke

Gelbe Karte: Marvin Stieler (6.) / Marcel Gottschling (10., gesperrt), Kevin Samide (7.)

Rote Karte: Kevin Samide (90+1)

Alle Spiele des 33. Spieltages und die Nachholspiele bis zum 11.05.2018 findet ihr hier.

Zum letzten Heimspiel der Germanen kommt die Reserve der Roten an den Deister. Das Spiel wird am Mittwoch, 09.05.2018 um 19:00 Uhr im Stadion an der Ammerke, Ammerke 1 in Egestorf angepfiffen. Seid wieder dabei und unterstützt lautstark unsere Germanen.

Vor dem Spiel steigt ab 17:30 Uhr eine große Saisonabschlussfeier mit einer Hüpfburg für unsere kleinen Besucher und einem Torschuss Geschwindigkeitsmesser.

Im Anschluss an die Begegnung findet wieder der traditionelle Rewe-Presse-Talk statt. Die Trainer Maik Barten (Hannover 96 II) und Jan Zimmermann (Germania) geben direkt nach der Partie ihre Analysen zum Spiel ab.

Zum letzten Saisonspiel bei der SpVgg Drochtersen/Assel wird es wieder einen Fan-Bus geben. Es sind noch ein paar Plätze im Fan-Bus frei. Wer das Team von Trainer Jan Zimmermann zum letzten Spiel der Saison 2017/2018 begleiten und unterstützen möchte, kann sich noch bei Barbara Extra anmelden: Tel. 0172/1886701 oder per Mail: barbaraextra@web.de.