News

Germania auch gegen den FCP erfolgreich

Mit 3:1 gewinnen unsere Germanen das Nachholspiel gegen den FC St. Pauli II und setzen ihre Erfolgsserie fort. Der Grundstein für den Sieg wurde bereits in der ersten Spielhälfte gelegt. Durch den Heimsieg steht Germania nunmehr auf Platz 4 der Tabelle.

 

Bildergalerie

 

In den ersten 10 Minuten setze Germania die Reserve der Kiezkicker mächtig unter Druck und hätte schon früh in Führung gehen können. Danach befreiten sich unsere Gäste ein wenig und tauchten auch mal vor dem Germanen-Tor auf. In der 17. Spielminute konnte unsere Nr. 1 Markus Straten-Wolf mit einer Glanzparade einen Rückstand verhindern.

Doch schnell übernahmen unsere Germanen wieder das Kommando. Nach einer Balleroberung durch Sebastian Baar setzte dieser Hendrik Weydandt gekonnt ein. Er ließ FC-Keeper Marvin Zimmermann keine Chance und netzte unten recht im Tor zum 1:0 ein (21.).

Germania ließ nicht locker und wurde nach fünf Minuten erneut belohnt. Nach einer Ecke durch Kevin Schumacher verlängerte Maco Schikora den Ball auf den zweiten Pfosten. Dort stand Robin Gaida völlig blank und drückte den Ball aus kurzer Distanz über die Linie. Der Innenverteidiger erzielte damit bereits sein viertes Saisontor.

Weitere gute Gelegenheiten zum Ausbau der Führung wurden durch das Team von Trainer Jan Zimmermann vergeben. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit kamen die Hamburger wieder ins Spiel, ohne allerdings etwas zählbares zu erzielen. Mit einer hochverdienten 2:0-Führung für Germania ging es dann in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel bestimmte erstmal der FC St. Pauli das Spiel. Die Germanen-Defensive stand aber sicher und ließ kaum etwas zu. In der 65. Spielminute stand der Unparteiische im Mittelpunkt. Weydandt erobert in der Hälfte der Paulianer den Ball, lief allein auf Zimmermann zu, umspielte ihn und wurde elfmeterreif von den Beinen geholt. Der fällige Pfiff blieb allerdings aus.

Danach verflachte das Spiel immer mehr. Einen Konter über Schikora schloss Schumacher zum entscheidenden 3:0 ab. Der Anschlusstreffer durch Michael Ambrosius war nur noch Ergebniskosmetik (89.).

1FCGEL vs. FC St. Pauli II 3:1 (2:0)