News

Der nächste Gegner: Hannover 96 II

Bereits am Freitag, 14.09.2018 geht es für unsere Germanen in der Regionalliga weiter. Dann steht das zweite Regionsderby in dieser Saison bei Hannover 96 II auf dem Programm. Nach drei Auswärtsniederlagen sollte endlich auch mal in der Fremde gepunktet werden.

Die Reserve der Roten ist mit einer 0:1-Heimniederlage gegen den TSV Havelse in die neue Saison gestartet. Danach folgten, dank der Verstärkung aus dem Profibereich, vier Siege in Lüneburg (2:1), gegen Drochtersen (2:0), in Jeddeloh (7:2) und gegen Lupo Martini (1:0), sowie zwei Unentschieden in Flensburg (1:1) und gegen den VfB Oldenburg (0:0).

Die letzten beiden Partien gingen knapp verloren. Beim FC St. Pauli II mit 0:1 und beim VfB Lübeck mit 1:2, den Treffer zur 1:0-Führung erzielte auch ein Spieler aus der Profimannschaft: Noah Joel Sarenren Bazee. Das Team um Kapitän Niklas Tarnat steht derzeit mit 14 Punkten auf Platz 5 der Tabelle. Germania hat nur einen Punkt weniger auf dem Konto. Also eine Partie auf Augenhöhe.

Bei den letzten zwei Niederlagen hat sich das Fehlen der Profis schon bemerkbar gemacht. Ufe Bech (5 Tore), Barbacar Gueye und auch Mike Steven Bähre stehen Trainer Christoph Dabrowski nicht mehr zur Verfügung. Und auch unser letztjähriger Goalgetter Hendrik Weydandt, für die U23 verpflichtet, hat zwischenzeitlich einen Profivertrag unterschrieben und wird zur nächsten Bundesligabegegnung am Samstag mit nach Leipzig reisen.

Die bisherige Bilanz gegen die U23 (aus Sicht von Germania): 2:3 (H), 1:0 (A), 1:1 (A) und 2:0 (H).

Die bisherige Auswärtsbilanz der Germanen lautet drei Spiele, null Zähler. Trainer Jan Zimmermann sieht das jedoch noch gelassen. „Sollten wir aber auch die nächsten drei Auswärtsspiele verlieren, müssten wir uns mal Gedanken über das Essen oder die Anreise machen“, sagt er.

Er setzt weiterhin auf die Offensivtalente Jos Homeier (21 Jahre), Justin Wiechens, Lennart Novotny (beide 19) und Lorenzo Paldino (18), die gemeinsam schon auf 21 Einsätze gekommen sind. „Wie sie sich integriert haben, finde ich sehr positiv“, sagt Zimmermann. Ein Lob gibt es zudem für Zeki Dösemeci (22): „Er hat unser System schnell verinnerlicht und ist eine echte Verstärkung.“

Unklar ist noch, ob Robin Gaida wieder in die Innenverteidigung rücken kann, der Knieprobleme hat. Er wurde zuletzt von Marvin Schlömer gut vertreten. Definitiv ausfallen werden neben Marko Ilic die verletzten Sebastian Baar (Knie), Yannick Oelmann (Leiste) und Jannik Oltrogge (Fuß). Sorgen bereitet dem Trainer die Besetzung der linken Position in der Viererabwehrkette, wo der formstarke Niklas Teichgräber (Gelbsperre) fehlen wird.

Zum Spielbericht der letzten Partie gegen die Roten, dem letzten Heimspiel der vergangenen Saison und alle Spiele des 10. Spieltages.

Am Freitag, 14.09.2018 geht es für unsere Germanen zur Reserve von Hannover 96 II. Das Spiel wird um 19:30 Uhr im 96 – DAS STADION, Clausewitzstr. 4 in 30175 Hannover angepfiffen. Seid wieder dabei und unterstützt lautstark unsere Germanen.

Und am Folgetag, Samstag, 15.09.2018, präsentiert sich der 1. FC Germania beim 20. Egestrofer-Herbstmarkt mit einem Info-Stand. Bei einem Preisauschreiben winken tolle Preise. Schaut vorbei, wir freuen uns auf euren Besuch.