News

Der nächste Gegner: VfB Oldenburg

Nach dem Sportbuzzer-Finale, dem Trainingslager im spanischen Salou und einer Testspielserie u. a. mit Siegen gegen die Oberligisten HSC Hannover (3:2) und VfV Hildesheim (3:1) steht für unsere Germanen der Start in die zweite Saisonhälfte an.

Zum Auftakt der Regionalliga-Nord in diesem Jahr kommt der VfB Oldenburg am Sonntag, 24.02.2019 an die Ammerke. Für Trainer Paul Nieber ist es die Chance für die Germanen, sich weiter von den Abstiegsplätzen zu entfernen. „Wir brauchen noch mindestens 15 Punkte, um gesichert zu sein“, sagt der Coach.

Nicht mitwirken kann in der Partie Marvin Stieler, der mit fünf Treffern der beste Torschütze der Germanen ist. Er leidet an einer Schleimbeutelentzündung im Knie, die er aus dem Trainingslager in Spanien mitgebracht hat. Robin Gaida ist nach einer Verletzung am Hüftbeuger zwar wieder schmerzfrei, aber noch keine Alternative.

Nach Stielers Ausfall ruhen die Hoffnungen auf Tore von Christoph Beismann. Der 32-Jährige erlebt seit der Amtsübernahme von Nieber Ende Oktober seinen zweiten Frühling und trifft nahezu konstant. Vier Treffer gelangen ihm. „Das ist nicht so leicht zu erklären. Mit dem Tor in Norderstedt lief es einfach wieder“, sagt Beismann.

Beismann kommt entgegen, dass der Trainer auf zwei echte Sturmspitzen umgestellt hat. „Es ist natürlich ein Vorteil, eine weitere Anspielstation vorn zu haben. Außerdem muss sich die gegnerische Abwehr um zwei Angreifer kümmern“, sagt der Goalgetter.

Er sieht den Tabellennachbarn aus Oldenburg im leichten Vorteil, da der VfB bereits am vergangenen Wochenende gegen die U23 von Hannover 96 ranmusste, verlor allerdings vor heimischer Kulisse mit 1:2. „Ich erwarte in dem Spiel viel Kampf“, sagt Beismann.

Er erinnert sich noch gut an das Hinspiel: „Damals haben wir spät das 0:1 kassiert.“ Das soll nun nicht wieder passieren. Nieber setzt auf eine kompakte Defensive und auf schnelles Umschaltspiel. „Da ist ‚Beisi‘ mit seiner Antrittsschnelligkeit ein wichtiges Element für unser Spiel“, so der Trainer. „Er ist ein Stürmer, der nicht viele Torchancen braucht.“

Die bisherigen Spiele in der Regionalliga (aus Sicht des 1FCGEL): 0:3 (A), 0:1 (H), 3:2 (H), 1:3 (A), 0:1 (A).

Alle Spiele des 23. Spieltages und die Tabelle findet ihr hier.

Am Sonntag, 24.02.2019 empfangen unsere Germanen den VfB Oldenburg. Das Spiel wird um 14:00 Uhr in Stadion an der Ammerke, Ammerke 1 in Egestorf angepfiffen. Seid wieder dabei und unterstützt lautstark unsere Mannschaft.

Und direkt nach dem Spiel lädt der 1. FC Germania wieder zum Rewe-Presse-Talk ein. Die Trainer Marco Elia (VfB) und Paul Nieber (Germania) geben direkt nach der Partie ihre Analysen zum Spiel ab.

Fan-Aktion: Zum ersten Auswärtsspiel unserer Germanen in 2019 beim SSV Jeddeloh wird wieder ein Fan-Bus eingesetzt. Der Bus fährt am Samstag, 02.03.2019 um 12:00 Uhr ab, wie immer von der Fritz-Ahrberg-Halle in Egestorf. Wer das Team von Trainer Paul Nieber nach Jeddeloh begleiten und unterstützen möchte, kann sich bei Barbara Extra anmelden: Tel. 0172/1886701 oder per Mail: barbaraextra@web.de. Eine Anmeldung ist auch schon für die weiteren Auswärtsspiele beim FC St. Pauli am Samstag, 17.03.2019 und beim BSV S-W Rehden am Freitag, 05.04.2019 möglich. Also nicht lange warten, sonst sind die begehrten Plätze weg.