News

Erste Heimniederlage: 0:1 gegen Altona 93

Am 9. Spieltag mussten unsere Germanen die zweite Saisonniederlage einstecken. In einer einseitigen Begegnung entschied der Treffer von Pablo Kunter in der 14. Spielminute schon frühzeitig die Partie. Zum ersten Mal in dieser Saion geht unser Team im Stadion an der Ammerke als Verlierer vom Platz.

 

Bildergalerie

 

Trainer Jan Zimmermann musste kurzfristig auf Abwehrchef Marek Waldschmidt und Mittelfeldspieler Joshua Siegert verzichten. Robin Gaida kehrte für Waldschmidt in die Startelf zurück und für Siegert spielte Marvin Stieler.

Nach einer gut zehn Minuten andauernden Abtastphase hatte Kevin Schumacher die erste Gelegenheit, Germania in Führung zu bringen. Sein fulminanter Schuss aus gut 20 Metern konnte AFC-Keeper Joshua du Preez nur mit einer Faustabwehr klären. Vier Minuten später wurden unsere Germanen kalt erwischt. Eine Ecke für Altona 93 wurde von Niklas Holz auf den zweiten Pfosten verlängert. Dort stand Pablo Kunter ganz frei und köpfte ungehindert zum 0:1 ein.

Die 60 mitgereisten AFC-Fans waren nach der Führung für Altona 93 schlichtweg aus dem Häuschen. Haben sich aber teilweise leider nicht wie echte Fussballfans benommen. Die Hamburger konzentrierten sich fortan auf die Abwehrarbeit und machten unseren Germanen mit einer massiven Fünferkette das Leben schwer.

Das Team von Trainer Jan Zimmermann betrieb einen hohen Aufwand. „Wir haben das bis zum gegnerischen Strafraum ganz gut gemacht“, sagte Zimmermann. Klare Torchancen gab es aber nur nach Standardsituationen. Gaida traf nach einem Eckball nur die Latte (19.) und Torben Engelking köpfte zweimal über das Tor. Einen Freistoß von Schumacher konnte du Preez noch um den Pfosten lenken. Nach der Ecke kam Hendrick Weydandt zum Kopfball, doch dieser ging weit am AFC-Gehäuse vorbei.

Zum Ende der ersten Halbzeit wurde es noch einmal hitzig. Weydandt wurde wiederholt von den Beinen geholt, doch der keineswegs sichere Unparteiische zeigte in einer Situation unserer Nr. 1 eine gelbe Karte, anstatt dem Übeltäter mit einer Karte zu betrafen.

Nach dem Seitenwechsel ging es mit der Dominanz der Germanen weiter. Altona 93 verteidigte clever und hatte in der 60. Minute großes Glück. Marco Schikora wurde im Strafraum gelegt, doch Schiedsrichter Timo Daniel verweigerte den fälligen Elfmeter. Vielleicht hat er sich in dieser Situation an das Relegationsspiel gegen Altona im Juli 2016 erinnert.

In der 65. Spielminute kam Altona nach der Pause das erste Mal gefährlich vor das Germanen-Tor, doch der sonst kaum geprüfte Markus Straten-Wolf konnte die scharfe Hereingabe zur Ecke klären. Nach einer schönen Vorarbeit des eingewechselten Niklas Teichgräber scheiterte Schumacher an Altonas Torwart (67.). 

Zehn Minuten vor dem Ende köpfte Engelking eine Flanke des ebenfalls eingewechselten Björn Lindemann über das Tor. Unsere Germanen erhöhten nochmals den Druck. In der 82. Minute stand der Schiedsrichter erneut im Fokus der Germanen-Fans. Nach einem Foul an Dominik Behnsen blieb der Pfiff des Referee wieder aus. Vielleicht hatte er auch in dieser Spielsituation nicht den Mut, einen Elfmeter für Germania zu geben. Kurz vor Schluss schickte er auch noch Trainer Jan Zimmermann hinter die Trainerbank.

Im anschließenden Rewe-Pressetalk (Pressekonferenz) mit den beiden Trainern ärgerte sich Jan Zimmermann über die Schiedsrichterleistung. „Seit Wochen und Monaten wird gegen uns Politik gemacht. Davon lassen sich die Schiris beeinflussen. Die eklatanten und spielentscheidenden Fehlentscheidungen häufen sich. Das hat die Mannschaft nicht verdient. Heute hätten wir zwei Elfmeter bekommen müssen. Warum ich vom Platz geflogen bin, konnte mir der Schiedsrichter auch nicht erklären“, sagte Zimmermann. 

Für Altonas Trainer Berkan Algan war der Erfolg eine Genugtuung. „Die letzte Heimfahrt aus Egestorf war nicht ganz so schön. Heute steige ich gerne in den Bus ein“.

1fcgel vs. Altona 93 0:1 (0:1)

1fcgel: Markus Straten-Wolf – Robin Gaida, Jannik Oltrogge, Marvin Stieler (72. Dominik Behnsen), Torben Engelking, Mirko Dismer (57. Björn Lindemann), Sebastian Baar (57. Niklas Teichgräber), Marco Schikora, Yannick Oelmann, Hendrik Weydandt, Kevin Schumacher

Trainer: Jan Zimmermann

Altona 93: Joshua du Preez – Abdullah Yilmaz, William Wachowski, Samuel Hosseini, Nick Brisevac (90. Clifford Aniteye), Pablo Kunter (73. Jakob Sachs), Niklas Holz, Finn Lucas Rettstadt, Serhat Cayir, Jan-Ove Edeling (87. Mark Hinze), Dennis Thiessen

Trainer: Berkan Algan

Tore: 0:1 Pablo Kunter (14.)

Schiedsrichter/in: Timo Daniel – Assistenten: Steffen Geismann, Alexander Thole

Zuschauer: 195 im Stadion an der Ammerke

Gelbe Karte: Markus Straten-Wolf, Jannik Oltrogge (2.) / Samuel Hosseini (4.), William Wachowski, Dennis Thiessen

Alle Spiele des 9. Spieltages findet ihr hier.

Am Samstag, 30.09.2017 geht es für unsere Germanen in die Löwenstadt zum BTSV. Das Spiel wird um 14:00 Uhr in der Hamburger Str. 210 angepfiffen. Seid dabei und unterstützt wieder lautstark unser Team.

Zum übernächsten Auswärtsspiel am 15.10.2017 bei Eintracht Norderstedt wird wieder ein Fan-Bus eingesetzt. Anmeldungen nimmt Barbara Extra per Tel. 0172/1886701 oder per Mail: barbaraextra@web.de entgegen. Sichert euch möglichst umgehend einen Platz, um unser Team im Norden Hamburgs zu unterstützen.