News

Revanche im Ammerland geglückt

Bislang konnten unsere Germanen beim SSV Jeddeloh keinen Sieg einfahren. Nach dem Aus im Niedersachsenpokal (2:5 n. E.) revanchierten sich die Spieler von Trainer Jan Zimmermann und behielten am Ende diesmal mit 2:1 die Oberhand.

Gegen den SSV Jeddeloh schickte Coach Jan Zimmermann die gleiche Startelf wie gegen den VfV Hildesheim auf den Platz. In der Anfangsphase passierte recht wenig. Die Gastgeber operierten immer wieder mit langen Bällen, die der Germanenabwehr aber keine Probleme bereiteten.

In der 14. Minuten erzielte Shaun Minns nach einer Ecke die Führung für die Gastgeber. Sein Schuss ging unten links unhaltbar für Markus Straten-Wolf ins Netz. Nach dem Rückstand übernahm unser Team mehr und mehr die Regie und kamen auch zu guten Torchancen.

Torben Engelking, Hendrik Weydandt, Björn Lindemann, Marco Schikora und Dominik Behnsen vergaben beste Möglichkeiten, was aber auch am guten SSV-Keeper Christian Meyer gelegen hatte. Mit dem Rückstand ging es in die Pause.

Unsere Germanen behielten auch nach dem Wiederanpfiff die Ruhe und das zahlte sich schnell aus. In der 48. Minute schickte Marco Schikora auf der linken Außenbahn Björn Lindemann. Seine Hereingabe erreichte Dominik Behnsen an der Strafraumgrenze. Er zog ab und der Ball schlug unten links zum 1:1 im SSV-Gehäuse ein.

Die Germanenabwehr um Yannick Oelmann und Robin Gaider stand sicher und ließ nur zwei kleinere Chancen durch Kevin Samide und Nils Laabs zu. In der 62. Minute setzte sich Torjäger Weydandt gegen Luka Tomas durch. Der SSV-Verteidiger brachte Weydandt zu Fall. Notbremse: Rot für Tomas.

Zunächst hatte Germania durch die zahlenmäßige Überlegenheit keinen Vorteil und der SSV machte plötzlich das Spiel. Kurz vor der Germanen-Führung hatte Marcel Gottschling die Möglichkeit, den SSV in Führung zu bringen. Doch sein Schuss geht knapp am Tor vorbei. Fast im Gegenzug dann das 2:1 für Germania. Der eingewechselte Kevin Schumacher fand Abwehrspieler Gaida und der traf mit rechts ins linke Eck.

Den Vorsprung brachte Germania souverän über die Zeit. Die Mannschaft und gut 30 mitgereiste Germanen-Fans feierten den dritten Sieg in Folge.

SSV Jeddeloh vs. 1FCGEL 1:2 (1:0)

SSV Jeddeloh: Christian Meyer – Dennis Engel (86. Mario Fredehorst), Karlis Plendiskis (86. Keven Oltmer), Julian Harings, Luka Tomas – Florian Stütz, Bastian Schaffer – Kevin Samide (73. Marcel Gottschling), Anton Stach, Shaun Minns – Nils Laabs

Trainer: Key Riebau

1FCGEL: Markus Straten-Wolf – Mirko Dismer, Robin Gaida, Yannick Oelmann, Marco Schikora (71. Kevin Schumacher) – Torben Engelking, Marvin Stieler (46. Joshua Siegert), Dominik Behnsen, Niklas Teichgräber – Hendrik Weydandt, Björn Lindemann (87. Marek Waldschmidt)

Trainer: Jan Zimmermann

Tore: 1:0 Shaun Minns (14.); 1:1 Dominik Behnsen (48.); 1:2 Robin Gaida (80.)

Schiedsrichter/in: Kevin Rosin – Assistenten: Adrian Höhns, Janik Möller

Zuschauer: 689 in der 53acht-Arena

Gelbe Karte: Karlis Plendiskis (2.), Christian Meyer (2.), Marcel Gottschling (5., gesperrt) / Marvin Stieler (3.), Mirko Dismer (5., gesperrt), Torben Engelking

Rote Karte: Luka Tomas (61., Notbremse) / –

Alle Spiele des letzten Spieltages findet ihr hier.

Schon am Mittwoch, 08.11.2017 geht es mit der Partie gegen den FC St. Pauli II weiter. Um 18:00 Uhr wird das Spiel im Stadion an der Ammerke angepfiffen. Seid wieder dabei und unterstützt lautstark unser Team.