News

30 Minuten reichen für Heimsieg gegen FT BS

Eine Glanzleistung ist es nur phasenweise gewesen, doch wichtig ist das Ergebnis. Germania hat gegen die Freien Turner Braunschweig den nächsten Sieg in der Oberliga eingefahren. Das Team von Paul Nieber setzte sich mit 3:1 durch


Nach dem 9:0 am Spieltag zuvor haben unsere Germanen beim 3:1 über die FT Braunschweig gleich wieder furios losgelegt. Zur Pause führte das Team von Paul Nieber mit 3:0. Nach einer schwächeren zweiten Hälfte gab es aber doch kein zweites Torfestival. Es reichte dennoch zum dritten Sieg in Folge und den Sprung auf Platz sieben in der Oberligatabelle.

Bildergalerie

Bild 1 von 16

In der ersten Viertelstunde tat sich die Gastgeber schwer. In dieser Phase kamen die Braunschweiger allerdings auch nur mit Standardsituationen vor das Tor. „Die haben wir aber souverän geklärt“, lobte Nieber. Nach dem etwas holprigen Start kam der 1. FC deutlich besser mit dem Gegner zurecht und kam sogleich zu Torchancen nach guten Umschaltmomenten. Marvin Stieler steckte auf Tigrinho. Der lief auf FT-Torwart Timo Keul zu, legte uneigennützig auf Dominik Behnsen quer, der keine Mühe hatte, in das leere Tor zur Führung einzuschieben (13. Minute). Das war Behnsens sechstes Saisontor, mit dem er sich auf Platz vier der Oberliga-Torschützenliste beförderte.

Die aggressive Spielweise der Egestorfer zahlte sich nur sechs Minuten später aus. Novotny setzte seinen Gegenspieler unter Druck, der Rückpass des Braunschweigers zum Schlussmann geriet zu kurz. Behnsen wollte sich gedankenschnell den Ball schnappen, wurde allerdings dabei von Keul im Strafraum gelegt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Stieler souverän (19.). Die Partie lief somit wunschgemäß für Germania. Sie kamen gelegentlich zu weiteren Torannäherungen. Doch Behnsen traf den Ball nach einem Freistoß nicht optimal und Novotnys Schussversuch wurde geblockt.

Eine gelungene Kombination über Robin Gaida auf Behnsen, der auf Joshua Siegert quer legte, führte zum dritten Treffer: Der Germanen-Kapitän   schoss flach aus 16 Metern ein (42.). „Es ist ja eher selten, dass er ein Tor macht“, sagte Nieber augenzwinkernd. Es war in dieser Saison der erste Treffer des Kapitäns. Kurz vor der Pause hatte Jos Homeier bei einem Kopfball die Gelegenheit, das Ergebnis zu erhöhen, doch der Ball ging kanpp über das Gehäuse ins aus. Mit diesem verdienten und vermeintlich beruhigenden Vorsprung ging es in die Pause. „Ein 3:0 war das richtige Ergebnis“, fand der Egestorfer Trainer.

Mit der Leistung seiner Mannschaft nach dem Seitenwechsel war er allerdings nicht mehr einverstanden. „Wir hatten nicht mehr den richtigen Zugriff und haben unsere Konter nicht mehr gut ausgespielt.“ Nach Gelb-Rot wegen wiederholtem Foulspiel für Julian Bräunig (72.) waren die Germanen sogar in Überzahl. „Da brachten wir nicht mehr viel zustande“, beklagte sich Nieber.

Besonders ärgerlich: Nach zuletzt zwei Spielen ohne Gegentreffer musste Ole Schöttelndreier doch noch einmal hinter sich greifen: Nach einem Freistoß wurde der Ball auf Rick Kaupert gechippt, der völlig ungestört einschießen konnte (83.). „Da haben wir den Mann komplett aus den Augen verloren“, sagte der Egestorfer Coach.

Alle Spiele des 9. Spieltages in der Oberliga Niedersachsen findet ihr hier.

1FCGEL vs. FT Braunschweig 3:1 (3:0)

1FCGEL: 28 Ole Schöttelndreier, 2 Marko Ilic, 3 Robin Gaida (67. 7 Zeki Dösemeci), 8 Marvin Stieler, 9 Jos Homeier, 11 Dominik Behnsen (78. 16 Jonas Lübke), 13 Gean Baumgratz, 14 Marvin Schlömer, 19 Wlad Maslyakov, 20 Joshua Siegert, 22 Lennart Novotny (82. 24 Rodi Celik)

Trainer/in: Paul Nieber

FT Braunschweig: 22 Timo Keul, 4 Kevin Hintersdorf (61. 19 Rick Kaupert), 5 Damir Vrancic, 8 Aaron Samawatie (61. 21 Fabian Mastel), 9 Benedict Chandra, 11 Niklas Neudorf (80. 15 Adrian Thaki), 14 Lukas Döring, 18 Maximilian Agge, 20 Marvin Fricke, 23 Julian Bräunig, 24 Hendrik Neumann

Trainer/in: Kosta Rodrigues

Tore: 1:0 Dominik Behnsen (13.); 2:0 Marvin Stieler (Foulelfmeter, 19.); 3:0 Joshua Siegert (42.); 3:1 Rick Kaupert (83.)

Schiedsrichter/in: Tobias Geismann – Assistenten: Ali-Kaan Pelitli, Marvin Hennecke

Zuschauer: 150

Gelbe Karte: – / Timo Keul, Rick Kaupert

Gelb/Rote Karte: – / Julian Bräunig (72.)

1FCGEL vs. SV Arminia Hannover am Sonntag, 06.10.2019 um 15:00 Uhr im Stadion an der Ammerke.