News

Derby gegen den SV Arminia

Nach dem 3:1 Heimsieg gegen die Freien Turner geht es am Sonntag, 06.10.2019 mit dem nächsten Spiel an der Ammerke weiter. Um 15:00 Uhr empfängt der 1. FC Germania im Regionsderby den SV Arminia Hannover.

Der SV Arminia Hannover ist ein Sportverein mit einer großen Fußballabteilung in Hannover. Der Verein wurde am 1. Mai 1910 gegründet und hat etwa 800 Mitglieder in den Abteilungen Fußball, Futsal, American Football, Inline-Skaterhockey, Tischtennis und Poker. Die Vereinsfarben sind Grün-Weiß-Grün. Die erste Fußballmannschaft spielt seit dem Aufstieg im Jahr 2014 in der fünftklassigen Fußball-Oberliga Niedersachsen. In den 1920er und 1930er Jahren nahm Arminia dreimal an der Endrunde um die deutsche Meisterschaft teil und spielte anschließend in der erstklassigen Gauliga Niedersachsen bzw. Oberliga Nord. 1967 und 1968 scheiterte die Mannschaft in der Aufstiegsrunde zur Bundesliga, in den 1970er Jahren spielte Arminia vier Jahre in der 2. Bundesliga Nord. Spielstätte ist das Rudolf-Kalweit-Stadion am Bischofsholer Damm im Stadtteil Bult. Die Spieler von Arminia sind entgegen den Vereinsfarben als die „Blauen“ bekannt, was mit einer verbandstechnischen Besonderheit aus der Frühzeit des deutschen Fußballs zusammenhängt.

Unser Gast hat nach einem guten Saisonstart mit drei Siegen stark nachgelassen. In den letzten sechs Begegnungen reichte es für den SVA lediglich zu zwei Punkten. In der Tabelle ist man mit derzeit 11 Punkten vom ersten auf den 10. Platz abgerutsch. Die letzten Pflichtspiele gegen die Arminen gab es in der Oberligasaison 2015/16. Ein 3:2 Auswärtssieg stand eine 1:2 Heimniederlage gegenüber.

„Die verfügen über eine große individuelle Qualität“, sagt Germanen-Trainer Paul Nieber und verweist auf den Sieg des SVA über Spitzenreiter VfV 06 Hildesheim. Zuletzt strauchelten die Hannoveraner beim 3:4 gegen Hagen/Uthlede, und das trotz zwischenzeitlicher 3:0-Führung. Auch das Nachholspiel unter der Woche wurde beim VfL Oldenburg mit 1:2 verloren. „Obwohl wir ein paar Spiele gewonnen haben und Arminia nicht, ist es dennoch ein Derby. Und in Derbys passieren oft Dinge, die man sich vorher nicht ausmalen kann“, sagt Torjäger Dominik Behnsen in der Pressekonferenz vor der Partie . Nieber stellt sich auf ein „wildes Spiel“ ein. Eine genaue Vorbereitung auf den Gegner sei schwierig: „Die wechseln ihre Startelf oft. Jetzt haben die Hannoveraner noch zwei neue Spieler verpflichtet. Für mich ist es ein Spiel auf Augenhöhe.“

„Eigentlich ist es jetzt egal, gegen wen es geht. Wir müssen unbedingt wieder punkten, um nicht unten reinzurutschen“, sagt Arminia-Trainer Skerdi Bejzade. „Die nächsten Partien in Egestorf und gegen Braunschweig sind sehr wichtig.“ Sandro Soraru oder Dominik Grimpe – spannend wird die Frage sein, wie sich Bejzade im Tor entscheidet. „Ich werde das Training abwarten.“

Alle Spiele des 10. Spieltages in der Oberliga Niedersachsen findet ihr hier.

Am Sonntag, 06.10.2019 empfangen unsere Germanen den SV Arminia Hannover zum Regionsderby am Deister. Das Spiel wird um 15:00 Uhr im Stadion an der Ammerke in Egestorf angepfiffen. Seid wieder dabei und unterstützt unser Team.

Vorschau (11. Spieltag):

Lupo Martini Wolfsburg vs. 1FCGEL am Samstag, 12.10.2019 um 16:00 Uhr.