News

Germania holt Punkt beim SSV

Ein Tor ist ihnen nicht geglückt, doch einen Zähler haben sie geholt. Germanen spielen in der Regionalliga Nord beim SSV Jeddeloh 0:0.

Die Null hat beim Team von Trainer Paul Nieber gestanden. Nach sieben Gegentoren aus den zwei vorhergegangenen Partien in der Regionalliga Nord ist das 0:0 beim SSV Jeddeloh einer guten Abwehrleistung zu verdanken. „Wir waren präsenter in den Zweikämpfen und haben konsequenter verteidigt, als in den letzten beiden Spielen“, sagte der Coach.

Die Zuschauer in der 53acht-Arena sahen eine Partie, in der Germania bessere Chancen aus dem Spiel heraus kreierten, während die Gastgeber bei Standardsituationen stets gefährlich waren. Die beste Möglichkeit für die Germania in Hälfte eins vergab Zeki Dösemeci, der aus fünf Metern übers Tor schoss (30. Minute).

Nach dem Seitenwechsel blieb die Begegnung ausgeglichen, große Gelegenheiten blieben Mangelware. Justin Wiechens versprang der Ball in einer vielversprechenden Situation (75.), fünf Minuten später sollten die Jeddeloher ihre größte Chance haben. Eine Kopfball-Bogenlampe landete am Innenpfosten des Egestorfer Tores, bevor Keeper Ole Schöttelndreier den Ball noch herausholen konnte. Tore fielen an diesem Nachmittag nicht mehr.

„Den Punkt haben wir uns erarbeitet. Meine Spieler sind vorn aggressiver angelaufen als zuletzt, leider hat der letzte Pass oft nicht so hingehauen“, kommentierte der Trainer das aus seiner Sicht gerechte Unentschieden. Lobend erwähnt wurden Lennart Novotny auf der Acht, sowie die Innenverteidiger Stephane Ngongang und Yannick Oelmann.

Oelmann hatte in der Vergangenheit kaum Einsatzzeiten, ließ jedoch keinerlei fehlende Matchpraxis erkennen. „Yannick trug die Kapitänsbinde nicht umsonst. Es ist immer am schönsten, wenn jemand abliefert, wenn er gebraucht wird“, sagte Nieber.

Von den 14 eingesetzten Spielern gegen Jeddeloh trugen acht im U19-Bereich das Trikot des JFV Calenberger Land. Diesen Weg geht der 1. FC Germania weiter. Für die nächste Saison stehen mit Stürmer Nico Berg, dem defensiven Mittelfeldspieler Jonas Lübke sowie Torwart Frederic Schoppe bereits drei JFV-Talente fest, die das Germanen-Aufgebot verstärken werden.

SSV Jeddeloh vs. 1FCGEL 0:0

Fan-Aktion: Nach der Auswärtsfahrt zum SSV Jeddeloh stehen die nächsten Fahrten zu den Auswärtsspiele beim FC St. Pauli am Samstag, 17.03.2019 und beim BSV S-W Rehden am Freitag, 05.04.2019 auf dem Programm. Wer das Team von Trainer Paul Nieber begleiten und unterstützen möchte, kann sich bei Barbara Extra anmelden: Tel. 0172/1886701 oder per Mail: barbaraextra@web.de. Also nicht lange warten, sonst sind die begehrten Plätze weg.