News

Germania verliert 1:4 in Delmenhorst

Unsere Germanen haben zum zweiten Mal in der Fremde verloren. Vor 600 Zuschauern fiel die Niederlage allerdings zu hoch aus und auch eine Punkteteilung wäre gegen clevere Delmenhorster durchaus möglich gewesen.

Gerade zu Beginn der Partie brauchten unsere Germanen lange, um in die Partie zu finden. Als sie sich geordnet hatten, gingen sie prompt durch Tigrinho in Front, der ein Zuspiel von Jos Homeier verwertete (15. Minute). Ein krasser Fehler eines Germanen in der Zuteilung erlaubte es Musa Karli, nach einem Freistoß für die Gastgeber per Kopf auszugleichen (25.). „Das war sehr, sehr unglücklich und alles andere als gut verteidigt“, kritisierte Trainer Paul Nieber. In der Folge hätte seine Elf wieder in Führung gehen können, doch Lorenzo Paldinos Versuch wurde geblockt, und Homeier traf nur das Außennetz. In der 35. Minute hätte es laut Nieber Elfmeter für seine Mannschaft geben müssen, nachdem Homeier gelegt wurde. „Die Spieler von Atlas hatten sogar aufgehört zu spielen, weil alle auf den Pfiff gewartet hatten“, monierte er. Mit einem 1:1-Unentschieden ging es dann in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der die Delmenhorster mit der ersten Aktion durch Oliver Rauh (46.) das 2:1 erzielten. Atlas ließ im weiteren Verlauf einige Konterchancen liegen.  Aufseiten der Germania scheiterte der eingewechselte Rodi Celik in einer Eins-gegen-eins-Situation an SV-Keeper Florian Urbainski (70.), Lennart Novotny traf nur das Lattenkreuz (75.). Die Gäste warfen nun alles nach vorn und wurden in den Schlussminuten zweimal von Thade Hein (89., 90.+3) zum Endstand ausgekontert. „Das war heute kein unverdienter Sieg einer sehr guten und erfahrenen Delmenhorster Mannschaft, die eine Menge Qualität hat“, sagte Nieber. „Für uns wäre es aber möglich gewesen, hier einen Punkt mitzunehmen.“

Alle Spiele des 4. Spieltages in der Oberliga Niedersachsen findet ihr hier.

SV Atlas Delmenhorst vs. 1FCGEL 4:1 (1:1)

1FCGEL vs. VfL Oldenburg am Samstag, 31.08.2019 um 16:00 Uhr.